Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Cassis stellt Slogan zu Kandidatur für Uno-Sicherheitsrat vor



«A Plus for Peace»: So lautet der Slogan für die Kandidatur der Schweiz für einen Sitz im Uno-Sicherheitsrat 2023-2024. Das gab Bundesrat Ignazio Cassis am Freitag an der Feier zum 75-jährigen Bestehen der Uno-Charta bekannt.

Der Slogan bringe zum Ausdruck, was die Schweiz im Uno-Sicherheitsrat einbringen werde. «Wir wollen der Uno und dem Sicherheitsrat unsere lange Tradition der guten Dienste und unsere Fähigkeit, Kompromisse zu vermitteln, zur Verfügung stellen. Beides ist Teil der Schweizer DNA», sagte Cassis in Genf gemäss einer EDA-Mitteilung.

epa08510819 Switzerland's Foreign Minister Ignazio Cassis arrives for a press conference to mark the 75th anniversary of the UN Charter, during press conference, at the European headquarters of the United Nations in Geneva, in Geneva, Switzerland,26 June 2020.  EPA/SALVATORE DI NOLFI

Bundesrat und Aussenminister Ignazio Cassis an der Jubiläumsfeier der UN-Charta am 26. Juni 2020. Bild: keystone

Ein Sitz im Sicherheitsrat, so sei er überzeugt, werde es der Schweiz erlauben, ihre Interessen zu wahren. Er werde zur Umsetzung ihrer aussenpolitischen Ziele beitragen. Der Slogan für die Kandidatur wurde aus mehreren hundert Vorschlägen ausgewählt, die von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Aussendepartements EDA eingereicht worden waren.

Interessen und Werte der Schweiz fördern

Beweggrund für die Entscheidung des Bundesrates im Jahre 2011, für einen nichtständigen Sitz im Uno-Sicherheitsrat für die Periode 2023-2024 zu kandidieren, war die Absicht, die Interessen und Werte der Schweiz zu fördern. Nachdem letzte Woche die unmittelbaren Vorgänger der Schweiz aus ihrer Stimmrechtsgruppe gewählt wurden, tritt ihre Kandidatur nun in die Schlussphase.

«Die Schweiz unterstützt die laufenden Reformen für eine Uno, die bereit ist für die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts», sagte Bundesrat Cassis. Er betonte ausserdem, dass eine starke und wirksame Uno im Interesse der Schweiz sei, weil das Land auf eine Weltordnung angewiesen sei, die auf der Stärke des Rechts und nicht auf dem Recht des Stärkeren beruhe. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Sie sind die jungen Diplomaten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Schneider Alex 27.06.2020 05:08
    Highlight Highlight Und wenn dann die Schweiz im UNO-Sicherheitsrat Stellung pro oder contra die USA oder Russland bezieht, ist unsere Neutralitäts-Glaubwürdigkeit dahin!
  • Jawolaufensiedenn 26.06.2020 23:25
    Highlight Highlight Ich habe gehört „A plus“ wird von einem gewissen orangenen stabilen Genie schon beansprucht... sollte man sich das antun? Als Schweiz 🇨🇭? 🤪😊
  • Zyniker haben es leichter 26.06.2020 22:05
    Highlight Highlight Naja... "Togeather Ahead" hätte ich irgendwie besser gefunden.
  • crik 26.06.2020 22:02
    Highlight Highlight "A Cheese for Peace" würde sich besser reimen.

    Weltpolitik lässt sich sowieso besser verhandeln bei einem gemütlichen Fondue!
    • Shabaqa 27.06.2020 00:23
      Highlight Highlight Aber die Chinesen sind doch laktoseintolerant!
  • Eidg. dipl. Tütenbauer 26.06.2020 21:04
    Highlight Highlight Yes, we can Peace!
  • glointhegreat 26.06.2020 20:47
    Highlight Highlight Jaaaaa oooookeeeeyyyy....
  • RandomNicknameGenerator 26.06.2020 20:08
    Highlight Highlight Wo hat Cassis echt die Inspiration her für den Namen?
    Benutzer Bild

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Pandemie wütet weiter. Die Neuansteckungen steigen auch in Schweizer Kantonen erneut. Hier findest du alle relevanten Statistiken und die aktuellen Corona-Fallzahlen von Corona-Data und dem BAG zur Schweiz sowie im internationalen Vergleich.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder und viele sprechen bereits von einer zweiten Corona-Welle in Europa und in der Schweiz.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer Kantonen sowie im internationalen …

Artikel lesen
Link zum Artikel