DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Polizei findet zwei tote Babys in Stadtluzerner Wohnung – Mutter in U-Haft



Grausiger Fund in der Stadt Luzern: Kurz vor Weihnachten hat die Polizei in einer Wohnung zwei tote Säuglinge entdeckt. Die Todesumstände sind unklar. Die Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung ein. Die Mutter der Babys wurde in Untersuchungshaft gesetzt.

Der Sprecher der Luzerner Staatsanwaltschaft, Simon Kopp, erklärte gegenüber dem Zentralschweizer TV-Sender Tele 1, die junge Frau habe zwei Kinder geboren. Diese seien tot. Die Staatsanwaltschaft kläre ab, ob im Zusammenhang mit den Todesfällen eine Straftat vorliege.

Nach Angaben des TV-Senders handelt es sich bei den Kindern um Zwillinge und bei der Mutter um eine 20-jährige Serbin. Diese wandte sich vor eineinhalb Wochen wegen Beschwerden an die Frauenklinik des Luzerner Kantonsspitals, wie Tele 1 weiter berichtete. Dabei hätten die Ärzte Anzeichen einer erfolgten Geburt festgestellt.

Nach Angaben des Sprechers der Staatsanwaltschaft liess sich die Frau am 12. Dezember behandeln. Nach einer Befragung im Spital fanden Polizisten am Wohnort der Frau die toten Kinder. Die Mutter befindet sich nach wie vor in Untersuchungshaft. (jas/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Die Öffnungskriterien des Bundesrats sind nicht erfüllt – und besser wird es kaum

Der Nationalrat hat sich für Öffnungen am 22. März ausgesprochen und will damit ein Datum im Gesetz verankern. Der Bundesrat möchte die Öffnungen von der epidemiologischen Situation abhängig machen – zurzeit wären die erforderlichen Kriterien allerdings nicht erfüllt.

Am 1. März sind die ersten Lockerungen in Kraft getreten. Läden sind wieder geöffnet, Freizeitanlagen im Aussenbereich dürfen wieder besucht werden.

Ein Fahrplan für die nächsten Öffnungsschritte steht. Als nächster Termin ist der 22. März festgelegt worden. Der Bundesrat hat diesen allerdings an einige Bedingungen geknüpft. Ob es also wirklich schon Ende März zu den nächsten Lockerungen kommt, ist eng mit diesen Kriterien verknüpft.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Ob es wirklich zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel