DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

67-Jähriger stürzt am Grossen Mythen zu Tode

Der Grosse Mythen oberhalb von Brunni am Donnerstag, 10. Juni 2021. Bis zu 40'000 Menschen wandern jedes Jahr auf den Berg. Auch auf 1898 Meter ueber Meer wird es zurzeit bis zu 25 Grad warm. (KEYSTONE/Simon Meier)

Bild: keystone

Ein 67-jähriger Berggänger ist am Mittwochvormittag am Grossen Mythen im Kanton Schwyz 40 Meter in die Tiefe gestürzt. Er zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.

Der Mann war um 10.30 Uhr auf dem Abstieg vom Grossen Mythen, als er einen Fehltritt machte und abstürzte, wie die Schwyzer Kantonspolizei mitteilte. Die Rega konnte nur noch den Tod des Mannes, der im Kanton Zürich lebte, feststellen. Zur Bergung des Verunfallten stand nebst der Rega auch ein Mitglied der Alpinen Rettung Schweiz im Einsatz.

Bereits am 28. Mai war ein Berggänger am Grossen Mythen zu Tode gestürzt. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Mehr Polizeirapport: