Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Polizei stoppt flüchtenden Autofahrer in Uttigen BE mit Schüssen auf die Reifen

Am Mittwochabend ist ein Mann in der Bern von der Polizei angeschossen worden - er verstarb später. (Symbolbild)

Bild: KEYSTONE

Ein polizeilich gesuchter Mann hat sich am Montagabend in Uttigen BE einer Polizeikontrolle zu entziehen versucht. Mit gezielten Schüssen auf die Reifen des Fluchtautos konnte die Berner Kantonspolizei den Mann schliesslich stoppen.

Eine Polizeistreife in einem zivilen Dienstfahrzeug hatte zuvor den mutmasslich gesuchten Mann in Wichtrach BE in einem Auto gesichtet. Der Autolenker fuhr mit überhöhtem Tempo Richtung Kiesen BE. Als die Polizisten das Auto für eine Kontrolle anhalten wollten, drückte der Lenker aufs Gas und brauste via Jabergbrücke Richtung Uttigen davon

Der Flüchtige befuhr verschiedene Nebenwege, wie die Berner Kantonspolizei am Dienstag mitteilte. In einem Waldstück in der Nähe von Uttigen kam das Auto vom Kurs ab, kippte und kam auf der Seite liegend zum Stillstand.

Die Polizeikräfte, die das Auto verfolgt hatten, stiegen aus und drehten das verunfallte Auto auf die Räder, um den Lenker zu bergen. Doch dieser versuchte erneut, mit seinem Fahrzeug wegzufahren. Mit einer Dienstwaffe schoss ein Polizist gezielt auf die Reifen des Wagens.

Das Fahrzeug konnte so gestoppt und der Lenker zur Kontrolle ins Spital gebracht werden. Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass er tatsächlich zur Fahndung ausgeschrieben war. Weitere Abklärungen zum Vorfall sind laut Polizei im Gang. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Mehr Polizeirapport: