DE | FR
Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Brissago-Inseln im Tessin haben einen neuen Eigentümer



Spoiler: Es ist der Kanton Tessin.

Und: Für das kommende Jahr planen die Verantwortlichen eine touristische Neulancierung der beiden Inseln im Lago Maggiore.

Die Vertreter der Gemeinden Ascona, Brissago und Ronco Sopra Ascona haben die Brissago-Inseln offiziell an den Kanton Tessin abgetreten. Dies teilte die Staatskanzlei des Kantons Tessin am Freitag mit. Ebenfalls beteiligt am notariellen Akt waren Pro Natura und Heimatschutz Schweiz.

Im Gegenzug zu den Brissago-Inseln erhalten die betroffenen Gemeinden Bodenflächen an den Ufern des Lago Maggiore.

Der Kanton will die Brissago-Inseln übernehmen und touristisch aufwerten.

Die Isole di Brissago aus der Vogelperspektive. Bild: TI-PRESS

Der Erwerb durch den Kanton erlaube eine bessere Verwaltung der beiden Inseln, heisst es im Schreiben weiter. Konkret sollen die Brissago-Inseln nicht nur geschützt, sondern auch aufgewertet werden. Der Kanton wolle die Verwaltung insgesamt optimieren sowie einheitlicher gestalten. Die touristische Bewerbung der beiden Inseln solle moderner werden.

Erste Bauarbeiten auf den Inseln haben bereits im vergangenen Oktober begonnen und sollen Ende März – pünktlich zur Eröffnung der Frühlingssaison – beendet sein.

Parallel dazu möchte der Kanton eine konkrete Strategie zur touristischen Neulancierung der Inseln vorantreiben.

(dsc/sda)

Wenn Kantonswappen ehrlich wären

Bad News im Oktober: Dem Lago Maggiore geht das Wasser aus

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Rauszeit

6 Valentinstags-Wanderungen mit extra breiten Strassen – zum Händchenhalten

Rosen und Pralinen sind vergänglich. Vor allem Pralinen sind bei mir schnell vom Vergehen bedroht, dabei habe ich nicht einmal keinen grünen Daumen. Wanderungen sind zwar auch nicht von lebenslanger Dauer, obwohl es sich manchmal so anfühlt, besonders dann, wenn es mega steil aufwärts geht. Fakt ist: Die Erinnerungen bleiben. Die schönen Aussichten, die Naturspektakel, die schmerzenden Füsse ...

Ich schweife ab. Kommen wir zum eigentlichen Thema: Liebeswanderungen. Damit ihr gemeinsam bereits …

Artikel lesen
Link zum Artikel