Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Video: watson/lea bloch

So schwierig ist die Rückkehr in den Alltag für ehemalige Flüchtlingshelfende



Im Dokumentarfilm «Volunteer» werden freiwillige Schweizerinnen und Schweizer portraitiert, die sich auf griechischen Inseln für Geflüchtete einsetzen. Dazu versucht der Film aufzuzeigen, mit welchen Schwierigkeiten die Rückkehr in den Alltag verbunden ist.

Im Interview mit den Machern des Films wird klar, was die beiden Regisseure mit ihrem Film zum Ausdruck bringen wollen.

«Volunteer» läuft ab dem 3. September in den Schweizer Kinos.

Video: watson/lea bloch

Und hier: der «Volunteer»-Trailer

abspielen

Video: YouTube/First Hand Films CH

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Helene erklärt die Begrenzungsinitiative

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Jean Ziegler zu Moria: «Im ersten Moment dachte ich: Endlich wird dieses Lager liquidiert»

Jean Ziegler kennt die Leiden der Ärmsten auf dieser Welt. Sein Besuch auf der griechischen Insel Lesbos hat den 86-Jährigen dennoch zutiefst erschüttert. Ein Gespräch über die europäische Migrationspolitik und die Rolle der Schweiz.

Herr Ziegler, vor etwas mehr als einem Jahr haben Sie Moria auf Lesbos besucht. Was ging Ihnen durch den Kopf, als Sie die Bilder des brennenden Lagers gesehen haben? Ich darf es fast nicht sagen. Im ersten Moment dachte ich: Endlich wird dieses schreckliche Lager liquidiert. Gottseidank ohne Todesopfer. Gleich danach packte mich eine grosse Angst um die Leute, die vor dem Feuer in die Hügel geflohen sind. Ohne Nahrung, ohne Wasser, ohne Medikamente, nichts. Ein Flüchtling ist der …

Artikel lesen
Link zum Artikel