DE | FR
Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

30.3 Grad Celsius – Wallis erlebt einen Hitzetag im September



17 schmelzende Dinge, die sich genau so fühlen wie du

In Sitten VS hat die Quecksilbersäule am Montagnachmittag die 30-Grad-Marke überschritten. Derartige Temperaturen werden an den meisten Stationen im Mittelland im September nur etwa alle fünf bis zehn Jahre gemessen, wie Meteonews am Montag mitteilte.

Trotz ausgedehnter Schleierwolken ist das Thermometer in Sitten um 15.40 Uhr auf 30.3 Grad Celsius gestiegen. Somit ist der Montag als Hitzetag zu bezeichnen.

Das Hochdruckgebiet «Quirin» über Frankreich sorgt laut der Mitteilung auch in der Schweiz für viel Sonnenschein und hohe Temperaturen. In den nächsten Tagen wird sich daran nichts ändern. Ein Höhepunkt wird für Mittwoch erwartet. Dann könnten auch in den Regionen Genf, Basel und im Aargau 30 Grad und mehr erreicht werden. (sda)

Aletschgletscher schmilzt nach Hitzesommer - Experten warnen

Video: srf

Baden, Wasser, Badi, Sonne, Sommer

Wie aus der Tabu-Zone Badi ein Fleischmarkt wurde

Link zum Artikel

«CUCUMBA, as we say in Jamaica!» – 5 erfrischende Gurken-Cocktails für den Sommer-Apéro

Link zum Artikel

Wenn du diese 25 Situationen kennst, warst du ein echtes Schweizer Badi-Kind

Link zum Artikel

Gib's zu, du willst es doch auch: Die besten Italo-Songs EVER

Link zum Artikel

ACHTUNG! An alle Badigänger: Macht euch auf diese 10 Typen gefasst!

Link zum Artikel

Es gibt Schlimmeres, als bei diesem Wetter zu arbeiten. Sieh dir nur diese 20 Fails an! 🙈

Link zum Artikel

So schön ist die Welt von oben

Link zum Artikel

Neuer Sommertrend: Kranksein bei 30 Grad – ich hab' es ausprobiert

Link zum Artikel

14 Traumstrände kriegen auf Tripadvisor ihr Fett weg: Grumpy Travellers in Bestform

Link zum Artikel

Zu viel am Handy: Oberster Schweizer Bademeister rüffelt Eltern

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Höchste Lawinengefahr – Walliser Kantonspolizei empfiehlt, zuhause zu bleiben

Mehrere Bahnstrecken in der Schweiz sind wegen Lawinengefahr und Schnee seit Donnerstagmorgen gesperrt. Zermatt ist nicht erreichbar, Disentis abgeschnitten. Die Autobahn A2 ist wegen eines Unfalls und wegen Lawinengefahr zwischen Altdorf UR und Beckenried NW gesperrt. Der Kanton Wallis lancierte einen Warnhinweis wegen Lawinengefahr.

In grossen Teilen des Kantons herrsche Lawinengefahr der Stufe 5, hiess es am Donnerstagabend von der Kantonspolizei Wallis. Der Bevölkerung wird empfohlen, in …

Artikel lesen
Link zum Artikel