Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Erdbeben im Wallis: Bei Sitten hat die Erde gebebt



Im Kanton Wallis hat sich in der Nacht auf Donnerstag ein leichtes Erdbeben ereignet. Das teilte der Schweizerische Erdbebendienst an der ETH Zürich in der Nacht mit.

Das Beben sei am Donnerstagmorgen gegen 02.22 Uhr rund 9 Kilometer nördlich von Sitten mit einer Magnitude von etwa 2.6 auf der Richterskala registriert worden. Dieses Erdbeben dürfte kaum verspürt worden sein. Schäden seien bei einem Beben dieser Stärke in der Regel keine zu erwarten, hiess es weiter. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

«Ihr Zürcher sagt Inzucht, wir Walliser nennen es ‹gesellige Runde›»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Ein Toter und ein Verletzter bei Lawinenniedergang im Wallis

Bei einem Lawinenniedergang oberhalb von Nendaz VS ist am Samstagmittag ein Bergführer ums Leben gekommen. Einer seiner Gäste wurde ebenfalls von den Schneemassen mitgerissen. Beide konnten geortet werden. Der 56-jährige einheimische Bergführer starb im Spital.

Zu dem Lawinenabgang kam es um 12.20 Uhr im Gebiet «Chassoure» auf 2700 Meter über Meer, wie die Kantonspolizei mitteilte. Der Bergführer war ausserhalb der gesicherten Pisten mit drei Gästen auf der Abfahrt.

Die Lawine riss ihn und einen …

Artikel lesen
Link zum Artikel