Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Laubwald im Herbst, Herbstwald

Der Herbst hat auch seine schönen Seiten – nur bleiben diese anfangs Woche verborgen. Bild: Shutterstock

Diese drei Grafiken geben dir die Hoffnung auf den Spätsommer zurück

Nach diesem schönen Wochenende erwartete uns heute ein regnerischer Start in die neue Woche. Kein Grund zur Sorge – unsere Auswertung beweist, dass es nochmals schön (und warm) werden kann.



Sommertage im Herbst

Temperaturen im Herbst in Zürich

Es sind jeweils die Temperaturen aller Tage im September, Oktober und November abgebildet. Bild: watson

Sind wir ehrlich – es regnet heute zwar, wirklich kalt ist es aber trotzdem noch nicht. Trotzdem, ein paar schön warme Stunden über 25 Grad würden wir gerne noch geniessen. Von allen Tagen in September, Oktober und November der letzten zehn Jahre (2009 - 2018) wurden in Zürich an insgesamt 36 Tagen sommerliche Temperaturen über 25 Grad gemessen.

Solche (Spät-)Sommertage machen also einen Anteil von 4% aus in einem durchschnittlichen Herbstmonat.

Durchschnitts-Temperaturen im Herbst

Höchsttemperaturen Herbsttage in Zürich

Bild: watson

Diese Grafik zeigt, an wie vielen Herbsttagen in den letzten zehn Jahren eine bestimmte Temperatur gemessen wurde. Am häufigsten zeigte das Thermometer demnach zwischen 15 und 16 Grad an.

Vorläufig dürfen wir aber auf etwas mehr hoffen: Die Durchschnittstemperatur im September betrug in den letzten zehn Jahren 19.8 Grad. Im Oktober lag sie immerhin noch bei 14.0 und in einem durchschnittlichen November noch bei 8.5 Grad.

Höchst- und Tiefstwerte

Wetterrekorde im Herbst in Zürich

Bild: watson

Beginnen wir mit dem (zumindest für viele Leute) Horrorszenario: Die kältesten Tage im Herbst der letzten zehn Jahre.

  1. 30. November 2010: -2.5 Grad
  2. 27. November 2010: -1.9 Grad
  3. 28. November 2013: -0.7 Grad
  4. 28. Oktober 2012: -0.2 Grad
  5. 26. November 2010: 0.0 Grad

Aber: Die kurzen Hosen solltest du noch nicht zu weit weg legen. In den letzten Jahren wurden im Herbst auch schon (fast unangenehm) warme Temperaturen gemessen.

  1. 1. September 2009: 30.7 Grad
  2. 5. September 2013: 28.5 Grad
  3. 12. September 2018: 28.4 Grad
  4. 3. September 2011: 28.0 Grad
  5. 10. September 2011: 27.9 Grad

Erwartungsgemäss sind die Chancen auf hohe Temperaturen anfangs September deutlich höher. Doch auch gegen Ende September liegt noch was drin. Vor knapp einem Jahr hat Zürich in der zweiten Septemberhälfte noch 6 Sommertage über 25 Grad registriert. Die Hoffnung stirbst zuletzt!

Datenquelle

Die Temperaturangaben stammen von der Messstation Zürich Fluntern aus den Jahren 2009 bis 2018 und wurden uns von MeteoSchweiz zur Verfügung gestellt.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Tage werden kürzer, die Haare darum wieder umso länger: Das sind die schrägsten Bärte aller Zeiten

Laubbläser stösst gleich viel Schadstoffe aus wie 100 Autos

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Welt in Karten

Die Wetterrekorde der Schweiz auf einer Karte – gibt's bald einen neuen?

Die Hitzewelle hat die Schweiz zurzeit fest im Griff. Dabei könnten sogar einige nationale Wetterrekorde wackeln. Eine Übersicht über die bestehenden.

Der aktuelle Temperaturrekord stammt aus dem Hitzesommer 2003. Am 11. August 2003 zeigt das Thermometer in Grono (GR) 41.5 Grad Celsius an.

Allerdings hält MeteoSchweiz dazu fest, dass die Messstation Grono damals am sonnigen Hang lag, etwas oberhalb des heutigen Standortes. Unter heutigen Bedingungen hätte man wohl «nur» 40.5 Grad Celsius gemessen.

Was sonst noch für Wetterrekorde in der Schweiz gelten und wo sie aufgestellt wurden, zeigt die folgende Karte:

Der Hitzesommer 2003 hat sich nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel