DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07324785 Participants race downhill during the traditional 'Schnabler' horn sledge race in Gaissach, southern Germany, 27 January 2019. Traditionally used for transport by alpine farmers, the sledges are raced for fun nowadays.  EPA/MICHAELA REHLE

Wie gefährlich sind unsere Schlittelpisten? Archivbild des traditionellen «Schnabler»-Rennens in Gaissach, Deutschland. Bild: EPA/EPA

Die grössten Schweizer Schlittelpisten im Sicherheits-Check



Die SRF-Sendung «Kassensturz» hat mit drei Experten die grössten Schlittelpisten der Schweiz analysiert. Die Resultate sind vor allem bezüglich Sicherheit besorgniserregend.

Untersucht wurden die längsten Schlittelpisten der Schweiz mit dem höchsten Schwierigkeitsgrad. Das sind:

Die drei Experten Sarina Buser (Bundesamt für Sport), Benedikt Heer (Beratungsstelle für Unfallverhütung BfU) und Jérôme Almer (Weltcup-Rodler auf Naturbahn) beurteilten die fünf Gebiete nach den Kriterien Mietstation, Gästeinformation und Schlittelanlage. Und das ist das Ergebnis:

Saas Grund,
Rating:  🔴🔴⚪⚪⚪

schlitteln schlittelbahn schlittelpiste saas grund

Bild: valais.ch

Bei der Schlittelpiste in Saas Grund wird moniert, dass einige Sicherheitsnetze zu hoch montiert seien. Unbedachte Schlittler könnten unter dem Netz durchfahren und abstürzen. Ausserdem müsse die Schlittelpiste auf einigen Streckenabschnitten mit Skifahrern und Snowboardern geteilt werden. Die vermieteten Schlitten seien zudem ungeeignet und von schlechter Qualität.

Pizol-Wangs,
Rating: 🔴🔴🔴⚪⚪

schlittenpiste pizol

Bild: pizol.com

Die Schlittenbahn Pizol-Wangs (SG) sei problematisch, weil gerade der untere Teil der Piste mit Drahtzäunen gesäumt ist. Ausserdem würden gefährliche Stellen nicht ausreichend signalisiert und es gäbe viele ungesicherte Gefahrenstellen wie scharfe Kurven. Der unterste Abschnitt der Piste sei laut Experten für Schlittler ungeeignet (steil, eisig, Mischverkehr, und keine Info-Tafeln).

Fiescheralp-Lax,
Rating: 🔴🔴🔴⚪⚪ 

schlitteln schlittelpiste Fiescheralp-Lax

Bild: aletscharena.ch

Auf der Schlittelpiste von der Fischeralp nach Lax (VS) fand der BfU-Experte Benedikt Heer eine besonders gefährliche Kurve: «Wer hier aus der Bahn gerät, fällt drei, vier Meter nach unten.» Zudem würden heikle Stellen nicht signalisiert und es bestünden einige Sicherheitsmängel wegen nicht gesicherter gefährlicher Gegenstände am Pistenrand.

Faulhorn–Grindelwald,
Rating: 🔴🔴🔴🔴⚪

Faulhorn–Grindelwald schlittelpiste schlitteln

Bild: grindelwaldbus.ch

Punkto Sicherheit sei diese Schlittenpiste gut. Die einzigen Punkte, die die Experten zu bemängeln hatten, waren der Mangel an Tafeln mit Notfallnummern an der Talstation und das Fehlen von Online-Informationen über die aktuellen Verhältnisse.

Muottas Muragl,
Rating: 🔴🔴🔴🔴⚪

ENGADIN St. Moritz - Schlitteln auf der Schlittelbahn Muottas Muragl. Im Hintergrund die Standseilbahn Muottas Muragl, Bellavista (3922 m), Piz Bernina (4049 m), Piz Tschierva (3546 m) und Piz Chalchagn (3154 m).

Bild: myswitzerland.com

Auch Muottas Muragl wird von den Experten grundsätzlich als sicher bezeichnet. Was bemängelt wird: In der Talstation gäbe es keine Helme (und keine Helmempfehlung) zu mieten und auf der Piste seien vereinzelte Pfosten nicht gesichert sind.

>>> Die ausführlichen Testresultate kannst du dir hier anschauen (PDF-Download von SRF).

>>> Das ist der Original-Bericht des SRF.

(jaw)

Die gesamte Sendung des Kassensturz kommt heute Abend um 21.05 Uhr auf SRF1.

Die Top10 Skigebiete der Alpen

Dieser Streit über Winter eskalierte schnell

Video: watson/Corsin Manser, Emily Engkent

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Gratistests für die ganze Schweiz

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Skifahrer stürmen die Skigebiete

Grosser Andrang in den Skigebieten - und grosse Unterschiede: In Graubünden bleiben Terrassen offen. Im Kanton Luzern bleiben schwarze Pisten, Schlittelwege und Terrassen geschlossen.

Ein perfekter Skitag steht an: Neuschnee und am Samstag Sonne über dem Hochnebel: «Wir erwarten viele Gäste», sagt René Koller, Direktor der Bergbahnen in Sörenberg LU. Er geht davon aus, dass zum ersten Mal die Kapazitätsbeschränkung von 5500 Skifahren erreicht wird. Sollten Gäste abgewiesen werden müssen, werde dies auf der Webseite bekannt gegeben.

Luzern hat striktere Auflagen als andere Kantone. In Sörenberg bleiben die schwarzen Pisten am Rothorn geschlossen. Das gleiche gilt für die …

Artikel lesen
Link zum Artikel