Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
essen food spaghetti pasta italien italia italienisches essen BH unterwäsche lingerie rauchen zigarette model blond blondine https://www.pinterest.com/pin/569494315351608721/

Bild: pinterest

Mit diesen Menüs kriegst du sie oder ihn rum



«Oh verdammt ist das geil» – Hand hoch, wer dieses Gefühl kennt? Ach, wo denkt ihr denn hin?! Ich rede hier natürlich vom Essen! Vom Moment, in dem man merkt, dass der Happen, den man soeben in den Mund getan hat, sowas von guuuuut ist. Und manchmal ... tja, manchmal ist es eben so guuuuut, dass daraus, naja, mehr entstehen kann. 

Okay, mal ganz praktisch: Dein Schwarm kommt vorbei; du willst was kochen; aber vor allem soll es Sexytime geben, Baby! Also braucht es Essen, das obiges «guuuut»-Gefühl aufkommen lässt. Nicht allzu aufwändig in der Zubereitung sollte es sein, denn Smalltalk und Flirt nebenbei muss drin liegen. Und ein Viergänger sollte es auch nicht sein, denn man und frau will ja zur Sache kommen – und nicht gerade von Völlegefühl erschlagen werden.

Übrigens: Hol dir den Food-Push aufs Handy!

1. watson-App öffnen oder jetzt downloadeniPhone/Android
2. Aufs Menü (3 farbige Strichli rechts oben) klicken
3. Ganz unten Push-Einstellungen antippen (je nach Handy musst du bitzli runterscrollen) und bei FOOD auf «ein» stellen, FERTIG.

Aber zuerst mal: 

Mach ihr oder ihm einen Drink!

vodkatini dry martini gin wodka cocktail

Bild: Shutterstock

Einen Cocktail. Nichts Kompliziertes. Nichts mit zerstampften Minzeblättern oder pürierten Pfirsichen. Nichts mit zu vielen Zutaten. Nein – classy and classic: Biete einen Dry Martini an. Oder einen Daiquiri oder einen Gimlet. Alle Rezepte hier:

Oder sonst machst du einen guten Cava oder einen Champagner auf. Nein, keinen Prosecco; dies ist kein Firmen-Apéro.

champagne champagner aufmachen frankreich cava prosecco shutterstock

Bild: shutterstock

Nun: Hunger!

«Iris lud mich zum Nachtessen ein. Sie kochte mir eine Minestrone. Ich war hin und weg. Ich frage mich noch heute, was das denn für ein Liebestrank gewesen sein muss, den sie da brühte.»

Brad Countryson, Freund des Autors (alle Namen geändert)

Tja, somit ist eine mögliche Variante eines Rumkrieg-Menus schon verraten: Herzhaftes Comfort-Food versetzt den Angebeteten oder die Angebetete in Wohlfühllaune. Du könntest etwa Folgendes kochen:

Minestrone!

minestrone suppe pasta gemüse italienische küche food essen

Bild: shutterstock

Hier ein gutes Rezept dafür. Oder, immer gut:

Risotto!

kürbis risotto italienisch essen food http://www.essen-und-trinken.de/rezept/253625/kuerbis-risotto.html

Bild: essen-und-trinken.de

Rezeptvorschläge und wie man Risotto richtig kocht, findest du hier:

Für den Anlass empfehle ich ein schlichtes Champagner-Risotto. Oder dieses hier mit in Butter gebratenen Jakobsmuscheln:

Und dazu gutes knuspriges Brot und einen Salat.

Ach ja, Stichwort Salat: «You don't win friends with salad», heisst es doch so schön. Jein, muss man hier sagen, denn die Variante «irgendwas Geiles + ein knackiger Beilagensalat» funktioniert imfall sehr, sehr gut. Beachte dabei aber bitte Folgendes: Vergiss alle French Dressings und andere Fertigsaucen und nimm stattdessen gutes Olivenöl, frischen Zitronensaft und etwas Salz. Oder statt Zitronensaft Sherry-Essig aus Jerez.

Und welchen Salat denn? Zwei Vorschläge:

Baby-Lattich mit Erbsen, Basilikum und Feta

salat feta geissenkäse erbsen essen food

Bild: obi/watson

Oder:

Fein geschnittener Fenchel mit Radiesli und Koriander

salat fenchel radieschen zitrone essen gemüse food

Bild: obi/watson

Oder du machst den Salat zur Hauptattraktion! Dies hier heisst nicht umsonst ...

... the easiest, sexiest salad in the world!

easiest sexiest salad in the world feigen parma schinken prosciutto crudo mozzarella di bufala basilikum essen food http://systemreset.co.uk/recipe/the-easiest-sexiest-salad-in-the-world-parma-ham-fig-and-mozzarella/

Bild: systemreset.co.uk

Jap, das sind frische Feigen, mozzarella di bufala und prosciutto crudo di San Daniele. Dazu etwas grob gezupftes Basilikum, Olivenöl, guten Aceto Balsamico, Salz und schwarzen Pfeffer und ganz wenig flüssiger Honig. Oh f*** yeah!

Tja, wenn man sich’s überlegt, ist leckeres Apéro-Zeugs, gutes Brot und Wein eigentlich sexy genug. Liegt auch nicht allzu schwer im Magen (man hat ja noch was vor).

Geht also zum Comestibles eures Vertrauens und besorgt euch einige Delikatessen aus mediterranen Gefilden.

antipasti toskana italien salami prosciutto käse

bild: obi/watson

Und wisst ihr was? 

Ein guter Büffel-Mozzarella mit getoasteten Pinienkernen und so ...

mozzarella di bufala olivenöl italienisch käse food essen

Bild: obi/watson

… hmm, jap, das hat was.

Oder das hier: 

Brie-Crostini mit Feigen und Rosmarin

https://dearguts.com/2016/08/20/brie-fresh-fig-crostini-with-rosemary/ brie toast crostini feigen rosmarin italien italienisches essen food

Bild: dearguts.com

Hey, oder das hier: Das. Beste. Vegetarische. Gericht. Aller. Zeiten.

Caponata!

caponata sizilien aubergine

Bild: Shutterstock

Ich sag's nochmals: Ich bin kein religiöser Mensch, doch Caponata kommt meiner Vorstellung vom Paradies schon verdammt nahe. (Rezept hier.)

Okay, vielleicht doch was Warmes? Natürlich: Pasta (weiterhin mit obig genannten Beilagensalaten). Nun, the sexiest pasta dish ever ist und bleibt:

Spaghetti aglio, olio e peperoncino

spaghetti aglio e olio feigen

Bild: watson/obi

Ja, es ist egal, dass hier Knoblauch drin ist. Erstens muss man nicht zu viel davon nehmen und zweitens esst ihr ja beide davon. Und eh: Zähneputzen? Kännsch?

Aglio olio beim Date?

Ein weiterer Sexypastavorschlag: 

Spaghetti con funghi galleti

pasta con funghi  eierschwämmchen chanterelle

Bild: watson/obi

Während die Pasta kocht, ein paar grosszügige Handvoll geputzte Eierschwämme (die grösseren darunter ev. halbieren) mit einer halben, fein geschnittenen Knoblauchzehe und etwas gezupftem Thymian in ein wenig Olivenöl und Butter sehr kurz scharf anbraten. Dabei etwas salzen. Etwas Weisswein (den, den ihr gerade am Trinken seid) oder etwas Zitronensaft dazugeben und vom Herd nehmen. Wenn die Pasta al dente ist, abgiessen, dabei ein paar EL Pasta-Wasser den Pilzen beigeben und alles mit einem EL geriebenem Parmesan und etwas frisch gemahlenem Schwarzen Pfeffer mischen. She’ll/he’ll WANT you after this.

So. Und nun für alle, die erst bei einem rechten Stück Fleisch erotisch werden: Keep it simple.

Steak and Salad, baby!

steak fleisch rindfleisch hohrücken essen food

Bild: obi/watson

Ein gutes Stück Bio-Hohrücken; etwas Olivenöl daran; in der Grillpfanne auf beiden Seiten scharf anbraten (knapp 30 Sekunden pro Seite); von der Pfanne nehmen und in Alufolie gewickelt stehen lassen, während du den Salat vorbereitest, Brot schneidest, den Tisch fertig deckst und weiterhin mit deinem Gast flirtest. Am Schluss nochmals kurz auf die weiterhin sehr heisse Grillpfanne legen, etwas salzen und mit einem Zitronenschnitz servieren.

Und zum Dessert kommt eigentlich nur etwas in Frage because chicks love chocolate:

Schoggi-Kuchen!

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: nuggetzhoran.tumblr

Ob gross oder klein, wichtig ist nur, dass er einen weichen Kern hat.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Essen, dabei einander tief in die Augen schauen und schmutziges Zeugs denken. Herzlichen Glückwunsch!

Mmmh! Jaaaa! Ich will mehr!

Was es mit dem Sriracha-Kult auf sich hat (und weshalb dieser völlig gerechtfertigt ist)

Link zum Artikel

Wie Baja Fish Tacos zu meinem Lieblings-Quarantäne-Rezept wurde

Link zum Artikel

Wir vermissen dich, Anthony Bourdain! Kochen wir dir zu Ehren ein paar deiner Rezepte

Link zum Artikel

Welche Grillsauce bist du?

Link zum Artikel

Und NUN: Welche ist die beste aller Pasta-Formen?

Link zum Artikel

Heikler Esser? Wie viele dieser «unbeliebten» Speisen magst du? Mach' das Quiz!

Link zum Artikel

Wie viele dieser europäischen Spezialitäten kennst du? Mach' das Foodie-Quiz!

Link zum Artikel

Was die watsons so in ihrer Quarantäne-Cuisine auf die Teller zaubern

Link zum Artikel

Ihr habt uns gesagt, was bei euch im Vorratsschrank ist: Hier kommen die Rezepte dazu

Link zum Artikel

Sagt mal, sauft ihr mehr oder weniger seit dem Lockdown?

Link zum Artikel

Zeig' uns deinen Vorratsschrank und wir sagen dir, was du kochen sollst

Link zum Artikel

Leute, wenn ihr euch dieses Jahr nur ein Kochbuch zutut, dann dieses

Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Link zum Artikel

15 Rezepte, die du als Erwachsener beherrschen solltest

Link zum Artikel

Wenn Essen Angst macht – 14 sehr spezifische Food-Phobien

Link zum Artikel

Sagt mal, bin ich hier der Einzige, der Brunch doof findet?

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

Millenials werden in diesem Retro-Food-Quiz so was von abkacken ... und du?

Link zum Artikel

Ich war am Cooper's Hill Cheese Rolling ... und OMG, WAR DAS GEIL

Link zum Artikel

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

Link zum Artikel

Sorry, liebe Vegetarier, Parmesan ist nun mal NICHT vegetarisch

Link zum Artikel

Meine Tochter (10) hat den superveganen Gutmenschburger getestet und meint ...

Link zum Artikel

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Link zum Artikel

Du achtest auf Kalorien? Schön. Möchtest du nun Avocado oder Nutella?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Foodporn – jetzt mal richtig

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

30 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
The fine Laird
04.12.2016 09:27registriert November 2014
Stell dir vor du machst das ganze Programm wie es hier steht und dann fragt sie:《Isch das Vegan?》😂😂😂
1660
Melden
Zum Kommentar
Tatwort
03.12.2016 19:45registriert May 2015
Irgendwie bin ich wohl technisch hinter dem Mond am dahinvegetieren. Verzweifelt versuche ich, meine Pinienkerne zu toasten. Geht nicht. Die Teile fallen zwischen allen Ritzen durch. Im Gegensatz zum Baroni werde ich sie daher wohl oder übel rösten. Was mir dann eventuell weniger kulinarische Höhenflüge beschert und beim Sex wohl Abzüge nach sich zieht. Ich Armer!
1478
Melden
Zum Kommentar
Karl Müller
04.12.2016 10:21registriert March 2015
Gegen eine Knoblauchfahne hilft Zähneputzen eher wenig. Denn der Knoblauchgeruch geht ins Blut und wird dann wieder über Lunge und Haut ausgeschieden. Und je nach dem wie man sich den Verlauf des weiteren Abends vorstellt, ist es auch besonders fatal, dass besonders viel Geruch aus dem Intimbereich ausdünstet und das Sperma säuerlich-faulig schmeckt. Kein Witz!
852
Melden
Zum Kommentar
30

Analyse

Warum Veganer so nerven

Wir lieben es, Veganer zu hassen. Wohl auch, weil wir spüren, dass sie recht haben.

Veganer. Die moralinsauren Spassbremsen, die nichts lieber tun, als in die Welt zu schreien, wie viel besser als alle anderen Menschen sie sind. Die sektenartigen Extremisten, die anderen Menschen vorschreiben wollen, was sie zu essen haben. Die wohlstandsverwahrlosten Wichtigtuer, die mit ihrem teuren Konsum-Lifestyle exhibitionistisch herumstolzieren.

Mit negativen Stereotypen über Veganerinnen und Veganer lassen sich Bücher füllen. Darum rollen die meisten von uns einfach mit den Augen …

Artikel lesen
Link zum Artikel