DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer DatenschutzerklÀrung.

Die Schweiz in 11 (leider) ehrlichen Karten

Die Schweiz ist ein Flickenteppich verschiedener Traditionen und Kulturen. Der Kit, der uns zusammenhÀlt, ist die ganz genaue Vorstellung, welche Klischees wo zu verorten sind.



++ TRIGGERWARNUNG ++

Viel EinfĂŒhrung braucht es an dieser Stelle nicht. Wir Schweizer sind eine Willensnation, deren kollektive IdentitĂ€t so schwer zu fassen ist, wie es Aargauer*innen schwer fĂ€llt, Auto zu fahren. Verschwenden wir also nicht zu viel Zeit, ehe wir zum Eigentlichen kommen. Sonst sind die Berner*innen morgen noch dran.

Oder ganz kurz (wie die Appenzeller*innen): Es handelt sich um satirische Klischeeausschlachtung. Nehmt euch also nicht so ernst wie die Genfer*innen. Denn denkt dran: Nicht alle können so toll wie die ZĂŒrcher*innen sein.

Die Schweiz in ehrlichen Karten

Bild: watson

Die Schweiz in ehrlichen Karten

Bild: watson

Die Schweiz in ehrlichen Karten

Bild: watson

Die Schweiz in ehrlichen Karten

Bild: watson

Die Schweiz in ehrlichen Karten

Bild: watson

Die Schweiz in ehrlichen Karten

Bild: watson

Die Schweiz in ehrlichen Karten

Bild: watson

Die Schweiz in ehrlichen Karten

Bild: watson

Die Schweiz in ehrlichen Karten

Bild: watson

Die Schweiz in ehrlichen Karten

Bild: watson

Die Schweiz in ehrlichen Karten

Bild: watson

Noch mehr «Swissness» (und ihre TĂŒcken):

DANKE FÜR DIE ♄
WĂŒrdest du gerne watson und Journalismus unterstĂŒtzen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstĂŒtze uns per BankĂŒberweisung.

25 GrĂŒnde, warum wir auch in der Schweiz JahrbĂŒcher brauchen

1 / 27
25 GrĂŒnde, warum wir auch in der Schweiz JahrbĂŒcher brauchen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

5 unbestrittene GrĂŒnde wieso Poutine besser als Fondue ist

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eskalation am ZĂŒrichberg: ZwangsrĂ€umung endet mit Suizid

Die ZwangsrĂ€umung einer Villa am ZĂŒrichberg eskalierte: Ein Mann setzte das Haus in Brand, drohte mit SchĂŒssen und richtete sich schliesslich auf dem Balkon des Hauses vor den Augen der Polizei.

Als die Polizei um 8 Uhr vor der Liegenschaft eintraf, war der Zugang durch einen Baumstamm blockiert. Als die herbeigerufene Feuerwehr diesen entfernen wollte, bemerkte sie einen Brand im Inneren des Hauses und vernahm einen Schuss. In der Folge sei das Gebiet grossrĂ€umig abgesperrt worden, meldete die Stadtpolizei ZĂŒrich am Montagmittag.

Im Grosseinsatz stand demnach auch die Spezialeinheit Skorpion der Stadtpolizei ZĂŒrich und deren Verhandlungsgruppe. Der Mann habe zwar gedroht, zu schiessen. 


Artikel lesen
Link zum Artikel