Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Am falschen Ende gespart? Mit einem genialen Trick kriegst du jedes Geschenk verpackt! bild: shutterstock

Virales Video: Dieser Einpack-Trick für Geschenke erleichtert dir das Leben



Vorweihnachtszeit ist Geschenke-Einpackzeit. Jeder kennt das Problem: Du willst beispielsweise ein Buch einpacken, hast aber zu wenig Geschenkpapier von der Rolle abgeschnitten. Das passt hinten und vorne nicht. Damn!

Ein Lehr-Video der britischen Buchhandelskette «Waterstones» widmet sich diesem Problem und bietet eine einfache, aber geniale Lösung.

Das Tutorial ist zwar nur sieben Sekunden lang, aber seit Montag verbuchte das Filmchen allein in den ersten 24 Stunden 11.7 Millionen Aufrufe auf Twitter. Mittlerweile gab es über 13.4 Millionen Klicks. Kurz gesagt:

Das Internet dreht gerade komplett durch!

Und hier kannst du dir das Filmchen ansehen, das gerade so vielen Menschen den Kopf, äh das Geschenk, verdreht:

Die Reaktionen sind ziemlich euphorisch. Hier ein paar lustige Tweets:

Wie konnte ich das nicht wissen?

Warum musste ich mein ganzes Leben darauf warten?

Ich habe Millionen Bücher verpackt und kannte den Trick nicht.

Wir wünschen: Frohes Geschenke-Einpacken!

(mim/lj)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Geschenke von Kindern an ihre Eltern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Polizei wird zu Einbruch gerufen – der vierpfötige Täter ist stadtbekannt

Wenn es am Abend wieder länger dunkel ist, haben Einbrecher Hochsaison. Als die Polizei Darmstadt am Dienstagabend einen Routineanruf wegen eines ausgelösten Alarms erhielt, eilten die Beamten sofort vor Ort, um den Einbrecher bei frischer Tat zu ertappen.

Zur Durchsuchung des betroffenen Supermarktes hatten sie sogar einen Hund mitgebracht. Vor Ort fanden sie aber keinen gewöhnlichen Täter auf, sondern Einstein, den stadtbekannten Kater. Dieser schlich seelenruhig zwischen den Regalen umher …

Artikel lesen
Link zum Artikel