Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Bestohlene Velo-Besitzer können auch ganz schön wütende Zettel schreiben. Bild: Zettelgold / Oliver Pape

«Welches Arschloch hat mein Velo geklaut?» Diese 11 wütenden Zettel an Velodiebe verstehen Radler nur zu gut

Drahtesel gestohlen? Und nun? Mancher weint, mancher flucht, mancher schreit oder schreibt einen Zettel.



In den letzten drei Jahren wurden mir drei Velos geklaut. Am Bahnhof, vor dem Haus, in der Tiefgarage, die Diebe schlugen überall zu. Mit meinem Leid bin ich natürlich längst nicht allein: Rund 40'000 Velodiebstähle verzeichnet die Polizeistatistik jährlich – die Dunkelziffer dürfte weit höher sein.

Während ich meinen Frust hinunterschlucke, verleihen wahre Velo-Liebhaber ihrer Wut auf kreative Weise Ausdruck. Sie schreiben den Dieben Zettel. Zettel, die Fahrradliebhaber nur zu gut verstehen.

Das gerade erschienene Buch Herz verloren – Hund gefunden von Bento-Autorin Frauke Lüpke-Narberhaus sammelt unter anderem solche Zettel und recherchiert die Geschichten dahinter.

Wir zeigen mit freundlicher Genehmigung der Autorin eine Auswahl.

Beginnen wir mit der Frage, die sich jeder beklaute Stahlross-Besitzer stellt:

Bild

Bild: Zettelgold / Frauke Lüpke-Narberhaus

Nächster Schritt: Freundliche Mahnung

Bild

Bild: Zettelgold / Anna-Lena Reimers

Die meisten gehen indes gleich zu Eskalationsstufe II über: Dem Dieb die Pest an den Hals wünschen

Bild

bild: zettelgold / frauke lüpke-narberhaus

Für Fortgeschrittene: Den Dieb mit Voodoo einschüchtern

Bild

bild: Zettelgold / Theo Lüpke-Narberhaus

Auf Pest und Voodoo folgen üble Beschimpfungen

Bild

bild: Zettelgold / Jörg Quickels

Bild

Bild: Zettelgold

Gefolgt von Hassbotschaften

Bild

bild: Bild: Zettelgold / Roman Michulitz

Kommen wir zur allseits beliebten – wenn auch nicht zur Nachahmung empfohlenen – Gewaltandrohung

Bild

bild: Zettelgold / Albert Wognar

Abteilung Kurioses: Es gibt auch Diebe, die prophylaktisch klauen

Bild

bild: Zettelgold / Raniah Salloum

Und manchmal gibt es gar Diebe mit Herz

Bild

bild: Zettelgold / Kevin Patten

Übrigens: Bestohlene Maibaum-Besitzer können auch ganz schön wütende Zettel schreiben

Bild

Mehr witzige Zettel gibt's im Buch «Herz verloren – Hund gefunden»

Bild

Zum Buch

Warum sucht jemand per Aushang den Vater seiner Hundewelpen? Hat die schöne Unbekannte auf den Aufruf reagiert? Und was steckt hinter dem Satz «Das Internet hat gewonnen»? Das Buch «Herz verloren – Hund gefunden» zeigt Dutzende solcher Zettel und erzählt die Geschichten dahinter.

Ihr findet es bei Amazon. (Wenn ihr über diesen Link bestellt, bekommen unsere Kollegen von Bento eine Provision.)

Für Veloliebhaber: In unserem Quiz kannst du testen, welcher Drahtesel zu dir passt.

Quiz
1.Welches Terrain bevorzugst du?
Die geschlossene Ole-Ole-Bar an der Langstrasse 138 (Ecke Lagerstasse) im Kreis 4 in Zuerich, aufgenommen am Mittwoch, 17. Oktober 2012. Das seit 1966 von Rita Guyer und ihren drei Geschwistern gefuehrte Lokal war Treffpunkt von Altrockern, Geschaeftsleuten und jungem Partyvolk. Aus gesundheitlichen Gruenden mussten die vier Geschwister die Bar Ende September/Anfangs Oktober schliessen. (KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)
KEYSTONE
Am liebsten mag ich ein hippes Stadtquartier.
A skateboarder rides through a bowl at a skate park, Tuesday, April 21, 2015, in Atlanta. (AP Photo/David Goldman)
AP
Egal, Hauptsache es hat was zum drüberspringen!
A forest trail near Palagnedra in the canton of Ticino, Switzerland, pictured on August 31, 2010. (KEYSTONE/Gaetan Bally)Ein Waldweg bei Palagnedra im Kanton Tessin, aufgenommen am 31. August 2010. (KEYSTONE/Gaetan Bally)
KEYSTONE
Über Stock und Stein soll's gehen!
Ein neuer Veloweg in der Eisengasse ist bereits markiert fuer die neue Verkehrsfuehrung in der Innenstadt von Basel am Freitag, 19. Dezember 2014. Mit der Umsetzung des Verkehrskonzepts Innenstadt ab Januar 2015 wird der motorisierte Verkehr eingeschraenkt und der Veloverkehr bekommt neue Durchgangswege. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)
KEYSTONE
Eine einfache asphaltierte Strasse genügt mir.
Ein Saab 2000 Flugzeug landet auf dem Flugplatz Agno, am Mittwoch, 11. November 2015. (KEYSTONE/Ti-Press/Gabriele Putzu)
KEYSTONE/TI-PRESS
Asphaltiert und gerade, dann kann ich richtig Gas geben. Wenns mal Bergauf geht, ist's auch nicht so schlimm.
2.Du siehst diese Treppe, wie steigst du hinauf?
ZUM 10. JAHRESTAG DES BAUBEGINNS DES FLUGHAFENS BERLIN BRANDENBURG AM 5.SEPTEMBER 2016 STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG: - A worker walks on the stairs to the ground level entrance of the Airport Berlin Brandenburg 'Willy Brandt', IATA code BER, in Schoenefeld, Germany, Wednesday, Oct. 2, 2013. (AP Photo/Michael Sohn)
AP NY
Na wie den wohl? Einfach eine Stufe nach der anderen.
Uff, das sind aber viele Stufen. Hat's hier irgendwo einen Lift?
Wieso hoch? Ich will da runterspringen!
Ach, da oben ist doch bestimmt nur was, das jeder schon gesehen hat. Ich geh lieber in eine Ausstellung von einem unbekannten Künstler.
Na ich steig sie hoch, was denn sonst. Aber immer zwei Tritte auf einmal, dann geht's schneller.
3.Welchen Helm würdest du wählen?
Tausende von Radfahrern geniessen den sonnigen Muttertag am Zentralschweizer Velohelmtag am Sonntag 10. Mai 2009 in Alpnach im Kanton Obwalden.  (KEYSTONE/Urs Flueeler)
KEYSTONE
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
4.Was sagst du über die Autofahrer?
ARCHIV - Une voiture roule en plein jour avec ses phares allumes sur une route cantonale vaudoise ce mercredi 4 decembre 2013 a Daillens, Vaud. Une modification de la loi sur la circulation routiere qui entrera en vigueur des le 1er janvier 2014 dans le cadre du programme federal Via Sicura: tous les automobilistes roulant en Suisse, que ce soit sur une voiture, un camion ou un deux-roues, devront rouler de jour avec les feux de croisement allumes.  - 94 Prozent der Autofahrer in der Schweiz fahren auch tagsueber mit Licht. Dies zeigt eine Zaehlung der Beratungsstelle für Unfallverhuetung (bfu). Das Licht-Obligatorium gilt seit Anfang Jahr. Am besten befolgen mit ueber 94 Prozent die Deutschschweizer die neue Regelung. In der Romandie und im Tessin schalten rund 90 Prozent der Autofahrer auch tagsueber das Licht ein. Auf Autobahnen und ausserorts fahren 95 Prozent der Lenkerinnen und Lenker am Tag mit Licht, innerorts sind es 92 Prozent. Letztes Jahr, vor der Einführung des Obligatoriums, waren schweizweit erst 68 Prozent der Autofahrer auch am Tag mit eingeschalteten Lichtern unterwegs. Ausgenommen sind Velos, E-Bikes und Mofas sowie Fahrzeuge, die vor 1970 in Verkehr gesetzt wurden. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)
KEYSTONE
Die sollten lieber aufpassen, dass sie mich nicht überfahren!
Ich find nur die cool, die in so Retro-Büchsen rumfahren.
Über die mache ich mir nicht so viele Gedanken. Schliesslich bin ich ja fast gleich schnell wie sie.
Nichts, ich fahr ja selber Auto. Sonst würde ich ja nicht dorthin kommen, wo ich gerne Velo fahre!
Autofahrer? Da wo ich Velo fahre hat es doch keine Autofahrer! Wie sollen die denn über die Rampen springen mit dem Riesending.
5.Wie sieht dein Handy aus?
Bild zur Antwort
Neben Steve Jobs ist auch Apples Chef-Designer Jonathan Ive als Erfinder aufgeführt. Die nüchterne Zeichnung verrät nichts von der Revolution, die es auslöste. Patentiert ist es als
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
6.Was für ein Accessoire hättest du am liebsten an deinem Bike?
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
7.Was machst du am liebsten im Sommer?
Katja, Mitte, und zwei Maedchen erfrischen sich in einem Brunnen in Zuerich am Donnerstag, 8. Juli 2010. (KEYSTONE/Alessandro Della Bella)Katja, center, and two girls refresh at a water fountain in Zurich, Switzerland, Thursday, July 8, 2010. (KEYSTONE/Alessandro Della Bella)
KEYSTONE
Ein Mann springt bei rund 30 Grad zum Sommerbeginn in die kalte Limmat, im Hintergrund das noch leere Schwimmbad Unterer Letten, aufgenommen am Mittwoch, 22. Juni 2016 in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)
KEYSTONE
Da geh ich in die Badi und mach das.
Sonnenhungrige geniessen das schoene Wetter im Marzilibad am Samstag, 1. August 2009, in Bern. (KEYSTONE/Marcel Bieri)
KEYSTONE
Hauptsächlich in der Sonne liegen.
In the evening, guests of Xenix Bar sit at tables at Kanzleiareal in Zurich, Switzerland, pictured on July 5, 2013. (KEYSTONE/Gaetan Bally)Gaeste der Xenix Bar sitzen am Abend auf dem Kanzleiareal an Tischen, aufgenommen am 5. Juli 2013 in Zuerich. (KEYSTONE/Gaetan Bally)
KEYSTONE
Im Sommer arbeite ich in einer Szeni-Bar und bin an kleinen Festivals.
Switzerland. get natural. The Cable Railway which leads from Erlenbach in the Simmental to the 2190m high Stockhorn. In the back a part of Lake Thun and the Bernese Alps.Schweiz. ganz natuerlich. Die Seilbahn auf das Stockhorn, welche von Erlenbach im Simmental auf den 2190m hohen Berg fuehrt. Hinten ein Teil des Thunersees und die Berner Alpen.Suisse. tout naturellement. Le funiculaire qui mene d'Erlenbach dans le Simmental a la Stockhorn. Au fond le lac de Thoune et les alpes bernoises. bernoises.Copyright by: Switzerland Tourism   By-Line: swiss-image.ch/Beat Mueller
Digitale Daten
Berge! Natur! Herrlich!
epa04826987 People enjoy the shadow of a tree on the bank of lake Geneva, in Geneva, Switzerland, 01 July 2015. The European weather forecast is promising high temperatures for the next few days.  EPA/SALVATORE DI NOLFI
EPA/KEYSTONE
Hitze ist mir nicht so angenehm. Ich suche mir dann gerne ein kühleres Plätzchen.
8.Und im Winter?
Cold winterimpression in the Rheintal near Schaan, in Liechtenstein, seen on Thursday, December 16, 2004. (KEYSTONE/Eddy Risch)
KEYSTONE
epa05155406 An athlete performs a trick while making a jump at the Big Air Snowboarding competition held at Fenway Park, with the Prudential Tower seen in the background in Boston, Massachusetts, USA 11 February 2016. The Fenway Big Air competition takes place 11 and 12 February 2016, the first time snowboarding and skiing ever held at Fenway Park.  EPA/CJ GUNTHER
EPA/EPA
Das.
Ein Skifahrer in Action beim Skifahren, aufgenommen am 18. Mai 2015 in Engelberg. Die bfu gibt Tipps zum sicheren Skifahren und Snowboarden. (PHOTOPRESS/Dominik Baur)
PHOTOPRESS
Da gehe ich mit meinen Hightech-Ski auf die Piste!
People walk in the Swiss Alps, in Leukerbad, Switzerland, Sunday, February 21, 2016. (KEYSTONE/Anthony Anex)
KEYSTONE
Immernoch: Natur! Berge!
epa05380630 A handout picture made available by Tasmania's Museum of Old and New Art (MONA) shows swimmers taking the plunge for a mass skinny dip at dawn in the Derwent River in Hobart, Tasmania, Australia, 21 June 2016. The Nude Solstice Swim is part of the Dark Mofo festival (a winter version of the MONA: Festival Of Music and Art), celebrating the darkness of the southern hemisphere's winter solstice.  EPA/MONA/ROSIE HASTIE AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES
EPA/AAP/MONA
Zeit für eine Kunstaktion!
epa05292056 A tray with a teapot, cup, rock sugar, and tea cream sits on a table in a tea house in Schnoor, the medieval city district in Bremen, Germany, 06 May 2016. East Frisian tea culture will be placed on the UNESCO intangible cultural heritage list. Frisian tea is traditionally served with chunks of sugar called 'Kluntjes' and liquid cream and the tea is drunk without stirring.  EPA/CARMEN JASEPERSEN
EPA/DPA
Da sitze ich gerne drinnen und trinke Tee.
9.Du stehst mit deinem Velo vor einer Ziehbrücke, die gerade raufgeht. Du hast es aber sehr eilig. Was machst du?
A general view of  the 18th-century Konstantin Palace outside St. Petersburg, Sunday, May 25, 2003, with a drawbridge at right.  European leaders taking part in this week's summits in Russia may have a little trouble keeping their minds on the talks amid the dazzle of the newly renovated czarist-era palace where the meetings take place. (KEYSTONE/AP Photo/Dmitry Lovetsky)
AP
Na ich warte geduldig bis die Brücke wieder runtergeht und fahre dann los.
Kein Problem. Ich warte einfach bis sie runter geht und fahre drüber. Ich bin mit meinem Bike so schnell unterwegs, da spielt die kurze Wartezeit keine Rolle.
Eine Ziehbrücke? Die nutze ich natürlich als Schanze!
Ich schaue, ob ich einen schnelleren Weg durch die Seitenstrassen finde, auch wenn's etwas holperig wird.
Eine Ziehbrücke, so was schönes! Da muss ich gleich 15 Bilder mit meiner Polaroid-Kamera machen!
10.Und zum Schluss: Wie oft und lange fährst du schon Velo?
Ich bin eigentlich nie wirklich viel gefahren. Das ist mir zu anstrengend.
Als Jugendlicher hab ich mal damit angefangen.
Ich bin Gelegenheitsfahrer, dafür aber schon länger.
Ein Velo ist wie ein Accessoire für mich, das muss man nicht umbedingt fahren. Nur dabei haben.
Schon seit ich klein war, fahre ich jede freie Minute mit dem Velo.
Resultat

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Spitex will raschen Zugang zu Tests und Impfung

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Velo-Ausflug auf der steilsten Postautostrecke Europas

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Ist das der schlimmste MTB-Unfall aller Zeiten? Das sagt Macduff nach seinem Monster-Loop-Crash

Matt Macduff wollte im März einen 12 Meter hohen Looping mit seinem Bike bezwingen. Er fabrizierte den vielleicht schlimmsten Mountainbike-Sturz aller Zeiten. Jetzt spricht er über seine Zukunft und warum er das völlig kranke Risiko einging.

Diavolo war 1900 ein wilder Typ. Heute würde man ihn Stuntman nennen. Er «besiegte» mit seinem Velo zweimal einen 7,5 Meter hohen Looping. Das sah dann so aus:

Über 100 Jahre später versuchte Matt Macduff einen ähnlichen Stunt. Allerdings war der Looping 12 Meter hoch. Drei Jahre dauerte die Vorbereitung, am 19. März war es im Garden Route Trail Park in Südafrika soweit. Ein Testlauf mit einem 6-Meter-Looping klappte zuvor.

«Ich dachte, wenn Diavolo 1900 7,5 Meter schafft, sollten heute auch …

Artikel lesen
Link zum Artikel