DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
03.05.2014; Hamburg; Fussball 1. Bundesliga - Hamburger SV - FC Bayern Muenchen; Streit zwischen Kerem Demirbay (HSV) und  Jerome Boateng (L. Bayern) (Valeria Witters/freshfocus)

Gibt es heute eine Machtdemonstration der Bayern oder eine hitzige Angelegenheit? Bild: Valeria Witters/freshfocus

Zum Bundesliga-Auftakt: Lieber Fussballgott, wer soll den Bayern bloss die Lederhosen ausziehen?

Mit dem Duell zwischen Meister Bayern und dem Hamburger SV startet die Bundesliga heute in ihre 53. Saison. Wer soll den Top-Favorit aus München bloss stoppen? Und welche Rolle kann die 24 Mann starke Schweiz-Fraktion dabei spielen?



Der Rekordmeister war in den letzten drei Saisons der nationalen Konkurrenz entrückt, dem Kampf um die Meisterschaft fehlte zuletzt die Spannung. Den Ansprüchen von Trainer Pep Guardiola, der in seinem letzten Vertragsjahr bei den Münchnern steht und über dessen Zukunft viel spekuliert wird, dürfte die Meisterschale allein jedoch nicht mehr genügen. 

23.05.2015, Fussball 1.Bundesliga 2014/2015, 34.Spieltag, FC Bayern Muenchen - 1.FSV Mainz 05, in der Allianz-Arena Muenchen, 
Ehrung des Deutschen Meisters FC Bayern nach dem Spiel.  Bastian Schweinsteiger (Muenchen) stemmt die Schale in den Himmel. (Christian Kolb/M.i.S./EQ Images) SWITZERLAND ONLY

Die Meisterschaft allein genügt nicht mehr – die Bayern wollen das Triple Bild: M.i.S.

«Als bester Trainer der Welt» war der Katalane 2013 nach dem Triple-Gewinn unter Jupp Heynckes angekündigt worden, in der Champions League scheiterten die Münchner aber zweimal im Halbfinal. Sportvorstand Matthias Sammer stärkte seinem wichtigsten Angestellten vor dem Saisonstart den Rücken: «Pep ist der Dirigent für unser Orchester, er arbeitet hervorragend.» 

Bayern Munich's coach Pep Guardiola reacts during their German cup (DFB Pokal) first round soccer match against fifth division club FC Noettingen in Karlsruhe, August 9, 2015.  REUTERS/Kai Pfaffenbach DFB RULES PROHIBIT USE IN MMS SERVICES VIA HANDHELD DEVICES UNTIL TWO HOURS AFTER A MATCH AND ANY USAGE ON INTERNET OR ONLINE MEDIA SIMULATING VIDEO FOOTAGE DURING THE MATCH.

Vertragsverlängerung oder letzte Saison? Die Zukunft von Guardiola ist noch offen.  Bild: KAI PFAFFENBACH/REUTERS

Auf dem Transfermarkt stellten die Bayern auch ihre finanzielle Vormacht einmal mehr unter Beweis. Mit den Verpflichtungen des Chilenen Arturo Vidal (von Juventus Turin) und des Brasilianers Douglas Costa (Schachtjor Donezk), die zusammen 67 Millionen Euro gekostet haben, erhielt die lateinische Fraktion an der Säbener Strasse weiter Zuwachs. Mit Bastian Schweinsteiger verliess ein Münchner Urgestein die Bayern Richtung Manchester zur United.  

Sieben neue Schweizer in der Bundesliga

Mit dabei in der neuen Bundesliga-Saison sind auch 22 Schweizer Spieler und mit Lucien Favre (Mönchengladbach) und Martin Schmidt (Mainz) zwei Schweizer Trainer. Der Exodus der Schweizer Spieler in die Liga des nördlichen Nachbarn hielt auch in diesem Sommer an. Mit Fabian Frei, Fabian Schär, den Nachwuchs-Internationalen Nico Elvedi, Ulisses Garcia, Francisco Rodriguez und Djibril Sow sowie Torhüter Andreas Hirzel wechselten sieben weitere Schweizer in das boomende Oberhaus des Weltmeisters. 

22.07.2015; Meyrin; Fussball International - AS Monaco FC - FSV Mainz 05;
Fabian Frei (Mainz)
(Urs Lindt/freshfocus)

Fabian Frei bestreitet mit Mainz seine erste Saison in der Bundesliga.  Bild: Urs Lindt/freshfocus

«Die Schweizer sind Spieler, die sich schnell integrieren lassen.»

Max Eberl, Sportdirektor Borussia Mönchengladbach

Die Wertschöpfung des deutschen Profifussballs betrug im letzten Jahr 7,9 Milliarden Euro. Der Fussball schafft in Deutschland mittlerweile rund 110'000 Arbeitsplätze. Er ist zehnmal so schnell gewachsen wie die deutsche Industrie. 

epa04868240 Sevilla's Vitolo (L) and Watford's Valon Behrami in action during a pre-season friendly fixture between Watford FC and Spanish side Sevilla at Vicarage road in Watford, Britain, 31 July 2015.  EPA/SEAN DEMPSEY

Behrami spielte letzte Saison noch beim HSV, nun bei Watford.  Bild: SEAN DEMPSEY/EPA/KEYSTONE

Als einzige Schweizer verliessen Tranquillo Barnetta (von Schalke zu Philadelphia) und Valon Behrami (von Hamburg zu Watford) Deutschland in Richtung angelsächsischer Raum. «Die Schweizer sind Spieler, die sich schnell integrieren lassen, die die Sprache und die Mentalität kennen, den Charakter haben, fussballerische Qualität besitzen und bezahlbar sind. Dieses Gesamtpaket macht das für Gladbach so interessant», sagte Max Eberl, der Sportdirektor von Borussia Mönchengladbach. 

Gladbach setzt auf Eidgenossen

Eberl kennt sich aus mit Schweizer Fussballern, fünf von ihnen stehen mittlerweile bei der Borussia unter Vertrag. Und auch Eberls wichtigster Angestellter, Trainer Lucien Favre, besitzt den roten Pass mit weissem Kreuz. Der 57-jährige Romand, der betagteste und nach dem Abgang von Jürgen Klopp bei Dortmund auch dienstälteste Trainer der Bundesliga, hat die Borussia vom Niederrhein wieder zur Blüte gebracht. 

epa04619626 Moenchengladbach's goal-scorer Granit Xhaka (R) and goalkeeper Yann Sommer celebrate after the 1-0 goal at the German Bundesliga soccer match between Borussia Moenchengladbach and 1. FC Koeln in Borussia Park in Moenchengladbach, Germany, 14 February 2015.
(EMBARGO CONDITIONS - ATTENTION - Due to the accreditation guidelines, the DFL only permits the publication and utilisation of up to 15 pictures per match on the internet and in online media during the match)  EPA/MAJA HITIJ

Xhaka und Sommer führten Gladbach auf den 3. Platz in der vergangenen Saison.  Bild: EPA/DPA

Dank einer überragenden Saison qualifizierten sich die Gladbacher mit den Stammkräften Yann Sommer und Granit Xhaka erstmals in der Klubgeschichte für die Champions League – gut vier Jahre, nachdem Favre nach seinem Amtsantritt den Sturz in die Zweitklassigkeit in extremis verhindert hatte. 

Favre zum zweiten Mal Trainer des Jahres

Der Spielstil der Borussia ist spektakulär, Favres Handschrift unverkennbar. In der Rückrunde hatten auch die Bayern und Wolfsburg gegenüber den Gladbachern das Nachsehen. Immer wieder werden Vergleiche zu der «Fohlen-Elf» unter dem legendären Hennes Weisweiler, der die Borussia in den Siebzigerjahren zu drei Meistertiteln und dem UEFA-Cup-Sieg führte, angestellt. 

Favre wurde zum zweiten Mal zum Trainer des Jahres in der Bundesliga gewählt. Trotz der Euphorie und der Champions-League-Qualifikation verlor die Borussia mit Max Kruse (Wolfsburg) und Christoph Kramer (Leverkusen) zwei Stammspieler in der Sommerpause. 

12.07.2015; Moenchengladbach; Fussball Telekom Cup 2015 - Borussia Moenchengladbach - Hamburger SV; Trainer Lucien Favre (Gladbach) (Tim Groothuis/Witters/freshfocus)

Favre hat sein Team in die Champions League gecoacht.  Bild: Tim Groothuis/freshfocus

Der Schweizer Josip Drmic und Lars Stindl, der am Montag beim 4:1 im Cup in St. Pauli überzeugte, wurden als Ersatz verpflichtet. Können die Gladbacher den deutlich finanzkräftigeren Klubs aus München, Wolfsburg, Gelsenkirchen und Dortmund erneut Paroli bieten? Und wie verkraftet die Borussia die Doppelbelastung? Wolfsburg, Schalke und Dortmund als Herausforderer...

Wolfsburg will die Bayern fordern

Noch erfolgreicher, finanziell aber auch um einiges potenter als Mönchengladbach ist der VfL Wolfsburg, der mit Diego Benaglio, Timm Klose sowie Ricardo und Francisco Rodriguez die zweitgrösste Schweizer Bundesliga-Fraktion stellt. Trainer Dieter Hecking und Sportchef Klaus Allofs etablierten die Niedersachsen in der Beletage der Liga, Platz 2 und der erstmalige Cupsieg waren der Beleg für eine nahezu perfekte Saison.

epa04869353 VfL Wolfsburg team celebrates winning the German Supercup after the soccer match between VfL Wolfsburg and FC Bayern Munich at the Volkswagen Arena in Wolfsburg, Germany, 01 August 2015.  EPA/CARMEN JASPERSEN (EMBARGO CONDITIONS - ATTENTION - Due to the accreditation guidelines, the DFL only permits the publication and utilisation of up to 15 pictures per match on the internet and in online media during the match)

Wolfsburg gewann zuletzt das Duell um den Supercup gegen Bayern. Bild: EPA/DPA

Der von VW alimentierte Verein schaffte damit zum zweiten Mal nach dem Meistertitel 2009 den Einzug in die Königsklasse und gehört auch in der neuen Saison zu den ersten Herausforderern von Titelverteidiger Bayern München – sofern er Kevin de Bruyne, den besten Vorlagengeber der letzten Saison, halten kann. Manchester City und Bayern München sollen am 24-jährigen Belgier, der beim Sieg im Supercup gegen die Bayern und im Cup bereits wieder gross aufspielte, stark interessiert sein. 

Wer wird in dieser Saison Deutscher Meister?

Ruhrpott-Klubs wollen zurück in die Königsklasse

Wieder in Richtung Champions League wollen sich nach einer durchzogenen Saison auch die beiden Ruhrpott-Grössen Borussia Dortmund und Schalke 04 orientieren. Thomas Tuchel trat beim BVB nach einem einjährigen Sabbatical in die Fussstapfen von Jürgen Klopp, der nach sieben Jahren mit zwei Meistertiteln, einem Cupsieg sowie dem Erreichen des Champions-League-Finals zurücktrat. 

Coach Thomas Tuchel of Borussia Dortmund looks on before his team's German Cup (DFB Pokal) first round soccer match against Chemnitzer FC in Chemnitz, Germany August 9, 2015. REUTERS/Fabrizio Bensch DFB RULES PROHIBIT USE IN MMS SERVICES VIA HANDHELD DEVICES UNTIL TWO HOURS AFTER A MATCH AND ANY USAGE ON INTERNET OR ONLINE MEDIA SIMULATING VIDEO FOOTAGE DURING THE MATCH.

Er will mit Dortmund wieder in die Champions League  – Thomas Tuchel.  Bild: FABRIZIO BENSCH/REUTERS

Neben Roman Bürki, der wohl als Nummer 1 in die Saison starten wird, verpflichteten die Dortmunder auch Gonzalo Castro vom direkten Konkurrenten Leverkusen. Die Leverkusener können ihrerseits neu auf die Dienste von Admir Mehmedi zählen. Schalke verpflichtete nach dem Missverständnis Roberto di Matteo als neuen Trainer André Breitenreiter von Absteiger Paderborn und holte mit Johannes Geis eines der grössten Talente Deutschlands. 

ZUM START DER ERSTEN DEUTSCHEN FUSSBALL BUNDESLIGA AM FREITAG, 14. AUGUST 2015, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL DER SCHWEIZER SPIELER UND TRAINER ZUR VERFUEGUNG - epa04719568 Mainz head coach Martin Schmidt reacts during the German Bundesliga soccer match 1. FSV Mainz 05 vs FC Schalke 04 at Coface Arena stadium in Mainz, Germany, 24 April 2015. (KEYSTONE/EPA/TORSTEN SILZ)

Martin Schmidt glaubt nicht an erneute Machtdemonstration der Bayern. Bild: EPA DPA

Als einer der wenigen Trainer glaubt Martin Schmidt, der zweite Schweizer Chefcoach in der Bundesliga, nicht an einen Alleingang der Bayern. «Dortmund und Wolfsburg werden ihnen das Leben sehr schwer machen, vielleicht mit einem überraschenden Ausgang im Saisonfinale», so der charismatische Walliser mit dem ungewöhnlichen Lebenslauf, der in seine erste komplette Saison als Cheftrainer von Mainz steigt. Im Mittelfeld setzt Schmidt neu auf Fabian Frei, der sich in Rheinland-Pfalz der Herausforderung Bundesliga stellt. (si/ndö)

Immer auf die Bayern – oder immer dagegen

1 / 18
Immer auf die Bayern – oder immer dagegen
quelle: epa/dpa / jens wolf
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kein Sieger in Glasgow – Kroatien und Tschechien trennen sich nach müdem Kick 1:1

Kroatien, WM-Finalist 2018, wahrt die Chancen, an der EM 2021 nicht schon in der Gruppenphase auszuscheiden. Die Kroaten erreichen in der Gruppe D in Glasgow gegen Tschechien nach anfänglichem Rückstand ein 1:1.

Um weiterzukommen, benötigen die Kroaten im verbleibenden Gruppenspiel gegen Schottland auf jeden Fall einen Sieg. Sie liegen derzeit drei Punkte hinter den Tschechen, die allerdings noch gegen England antreten müssen.

Nach einer allgemein schwachen und unansehnlichen ersten Halbzeit, in der sie durch einen streng geahndeten und vom Leverkusener Stürmer Patrik Schick verwerteten Foulpenalty in Rückstand geraten waren, glich Ivan Perisic kurz nach der Pause mit einem Schlenzer aus. Der …

Artikel lesen
Link zum Artikel