Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Zuerichs Pius Suter jubelt zum verwerteten Penalty, im Cup 1/8-Final Eishockeyspiel zwischen dem ZSC Lions und Genf Servette, am Sonntag, 20. Oktober 2019, im Hallenstadion in Zuerich. (KEYSTONE/Melanie Duchene)..

Pius Suter versucht sich zum zweiten Mal in Nordamerika. Bild: KEYSTONE

NHL-Destination bekannt: Pius Suter wechselt zu den Chicago Blackhawks



Jetzt ist klar, bei welchem NHL-Team Pius Suter anheuert: Es sind die Chicago Blackhawks. Der 24-jährige Zürcher hat beim sechsfachen Stanley-Cup-Sieger einen Entry-Level-Vertrag für ein Jahr unterschrieben und wird dabei 925'000 Dollar pro Jahr verdienen. In Chicago trifft der Nati-Stürmer wieder auf seinen ehemaligen ZSC-Coach Marc Crawford, der dort als Assistenztrainer tätig ist. Ausserdem wird er Teamkollege des ehemaligen Ambri-Topskorers Dominik Kubalik, der soeben als Finalist für die Calder Trophy (bester Rookie der Saison) nominiert wurde.

Obwohl Suter nie von einem NHL-Team gedraftet wurde, hat er bereits Erfahrungen in Nordamerika gesammelt. Einen Teil seiner Juniorenzeit verbrachte er von 2013 bis 2015 bei Guelph Storm in der OHL. 2017 wurde der 1,80 Meter grosse Flügelstürmer, der auch als Center spielen kann, ins Rookie-Camp der Ottawa Senators eingeladen, schaffte den Cut aber nicht und kehrte in die Schweiz zurück.

Suter spielte zuletzt fünf Saisons für die ZSC Lions und gewann mit ihnen 2018 den Meistertitel. Insgesamt erzielte er in 244 Einsätzen 186 Punkte (90 Tore/96 Assists), in der abgelaufenen Saison wurde der begnadete Techniker aus Wallisellen mit 53 Punkten (30 Tore/23 Assists) Topskorer in der National League.

Einen adäquaten Ersatz für Suter haben die ZSC Lions bereits verpflichtet. Aus der KHL kommt Nati-Stürmer Sven Andrighetto. (pre)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle Schweizer, die in die NHL gedraftet wurden

Dinge, die Hockey-Fans niemals sagen würden

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Die verschmähten Junioren, die unsere Klubs Millionen kosten

Die laufende U20-WM erklärt uns, warum die Spieler-Löhne so hoch sind und entlarvt, wie absurd die Erhöhung auf zehn Ausländer ist.

Bei der U20-WM treten jedes Jahr die besten Junioren-Spieler der Welt an. In der Regel sind auch die besten Kanadier und Amerikaner dabei – abgesehen von ein paar Ausnahmen, die es zu diesem Zeitpunkt bereits in die NHL geschafft und keine Freigabe bekommen haben. Die U20-WM eignet sich also vorzüglich dazu, internationale Vergleiche anzustellen.

Nur Fakten, keine Polemik. Der Beginn der neuen, grossen Zeit unseres Hockeys können wir gut in die Saison 1997/98 verlegen. Bei der U20-WM in Helsinki …

Artikel lesen
Link zum Artikel