DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Panzer-Party für Roter Stern Belgrad nach dem Weiterkommen in der Champions League. bild: screenshot instagram

Mit Pyros auf Panzer – so feiert Roter Stern den Einzug in die Champions League



Zum zweiten Mal in Serie hat sich Roter Stern Belgrad für die Gruppenphase der Champions League qualifiziert. Ein 1:1 im heimischen Hexenkessel reichte dem serbischen Meister nach dem 2:2 im Hinspiel, um sich gegen YB in den Playoffs durchzusetzen. Schon unmittelbar nach dem Schlusspfiff begann im mit 47'487 Zuschauer fast ausverkauften Marakana die grosse Party.

«Auf Wiedersehen!»

Nach einem Mini-Platzsturm der Ersatzspieler, des Staffs und einiger Funktionäre bejubeln die Roter-Stern-Fans erst ihre Mannschaft, doch wenig später wird auch der Gegner verhöhnt. Lautstark verabschiedet sich das ganze Stadion von YB mit «Auf Wiedersehen»-Sprechchören.

abspielen

Die Roter-Stern-Fans wünschen YB eine schöne Heimreise. Video: streamable

abspielen

Die Sprechchöre aus dem Publikum gefilmt. Video: streamable

«Guggemusig» in der Garderobe

In der Kabine geht die Party dann so richtig los. Ein Blasorchester wird in die Garderobe eingeladen und schon kann es losgehen: Während sich die Musikanten die Lunge aus der Seele blasen, tanzen die Roter-Stern-Spieler ausgelassen zu den rhythmischen Klängen. Ekstase pur! Zu den obligatorischen Interviews erscheinen nur wenige Serben.

Pyro auf dem Panzer

Vor dem Spiel provozierte Roter Stern mit einem aufgestellten Panzer vor dem Stadion und auch nach der «siegreichen Schlacht» darf ein Armeefahrzeug nicht fehlen. Auf einem Schützenpanzer lassen sich die Roter-Stern-Helden durch die Strassen rund ums Stadion fahren. Einige tragen Armee-Helme, andere zünden Pyros. Begleitet wird der Umzug von zahlreichen Schaulustigen, die fleissig filmen und fotografieren. Auch die Polizei ist vor Ort, stört die Siegesparade von Roter Stern aber nicht.

abspielen

In einem Schützenpanzer lassen sich die Roter-Stern-Spieler durch Belgrads Strassen chauffieren. Video: streamable

(pre)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese Klubs haben den Henkelpott gewonnen

1 / 24
Diese Klubs haben den Henkelpott gewonnen
quelle: ullstein bild / ullstein bild
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die 21 schönsten Champions-League-Tore

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kommentar

Liebe UEFA, du tust mal wieder alles, damit wir dich einfach nicht mögen 🏳‍🌈

Die UEFA verbietet eine Regenbogen-Arena in München und lässt damit keine Kritik an den homophoben Entscheidungen des ungarischen Parlaments zu. Es ist ein weiteres bedenkliches Zeichen des europäischen Fussballverbandes.

Die Euro 2020 ist ein tolles Turnier. Aus sportlicher Sicht macht es Spass. Grosse Spiele, viel Spannung, alles super so weit. Das ist nicht nur eine schöne Sache für die Fans, sondern auch für den Veranstalter, die UEFA. Aus der grossen Aufmerksamkeit ergeben sich auch viele Gelegenheiten, das Image aufzupolieren.

Ob das gelingt? Man darf skeptisch sein. Der europäische Fussballverband schafft es, noch während der Vorrunde mehrere fragwürdige Entscheidungen zu treffen.

Ungarn hat nicht nur ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel