DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

epa09068563 Milan's head coach Stefano Pioli (C) celebrates with Simon Kjaer (L) after the UEFA Europa League round of 16, first leg soccer match between Manchester United and AC Milan in Manchester, Britain, 11 March 2021.  EPA/Peter Powell

Dusan Tadic jubelt nach seinem Treffer zum 2:0. Bild: keystone

Milan holt Last-Minute-Remis gegen ManUnited – Tottenham und Arsenal auf Kurs



ManUtd – AC Milan 1:1

Im Duell zweier renommierter Mannschaften spielten Manchester United und Milan im Achtelfinal-Hinspiel der Europa League 1:1.

Der dänische Innenverteidiger Simon Kjaer erzielte mit einem Kopfball in der Nachspielzeit Milans Ausgleich, der sich für das Rückspiel in Mailand als sehr wichtig erweisen könnte. Die United hatte ab der 50. Minute geführt: Der in der Pause eingewechselte ivorische Stürmer Amad Diallo traf aus schwieriger Position seinerseits mit einem Kopfball.

abspielen

Das 1:0 durch Diallo (50.) Video: streamable

abspielen

Das 1:1 durch Kjaer (92.) Video: streamable

Manchester United - Milan 1:1 (0:0)
SR Vincic (SLO).
Tore: 51. Diallo 1:0. 92. Kjaer 1:1.

Ajax – YB 3:0

Die Young Boys haben das Hinspiel der Achtelfinals der Europa League auswärts gegen Ajax Amsterdam 0:3 verloren. Alle Tore fielen ab Mitte der zweiten Halbzeit.

Slavia Prag – Glasgow Rangers 1:1

Nach dem überlegenen Gewinn des Meistertitels in Schottland sind die Glasgow Rangers auch europäisch auf einem guten Weg. Im Hinspiel bei Slavia Prag erreichten sie ein 1:1. Cedric Itten wurde bei den Rangers nicht eingesetzt.

abspielen

Das 1:0 durch Stanciu (7.) Video: streamja

Slavia Prag - Glasgow Rangers 1:1 (1:0)
SR Hategan (ROU). -
Tore: 7. Stanciu 1:0. 36. Helander 1:1. - Bemerkungen: Glasgow Rangers ohne Itten (Ersatz).

Dynamo Kiew – Villarreal 0:2

abspielen

Das 0:1 durch Torres (30.) Video: streamja

Tottenham – Dinamo Zagreb 2:0

Sehr gut im Rennen um einen Platz unter den letzten acht bleiben zwei weitere Mannschaften aus der Premier League. Mit einer Tor-Doublette von Harry Kane siegte Tottenham Hotspur daheim gegen Dinamo Zagreb 2:0.

abspielen

Das 2:0 durch Harry Kane (70.) Video: streamable

Tottenham Hotspur - Dinamo Zagreb 2:0 (1:0)
SR Gözübüyük (NED).
Tore: 25. Kane 1:0. 70. Kane 2:0.
Bemerkungen: Dinamo Zagreb ab 78. mit Gavranovic.

Olympiakos – Arsenal 1:3

Arsenal, bei dem Granit Xhaka wie meistens die ganzen Partie bestritt, siegte bei Olympiakos Piräus dank späten Toren des brasilianischen Defensivspielers Gabriel und des eingewechselten Ex-Baslers Mohamed Elneny 3:1.

abspielen

Das 1:3 durch Elneny (85.) Video: streamable

Olympiakos Piräus - Arsenal 1:3 (0:1)
SR Siebert (GER).
Tore: 34. Odegaard 0:1. 58. El Arabi 1:1. 79. Gabriel 1:2. 85. Elneny 1:3.
Bemerkungen: Arsenal mit Xhaka.

Roma – Schachtar 3:0

abspielen

Das 3:0 durch Mancini (77.) Video: streamja

Roma - Schachtar Donezk 3:0 (1:0)
SR Soares Dias (POR).
Tore: 23. Lorenzo Pellegrini 1:0. 73. El Shaarawy 2:0. 77. Mancini 3:0

(zap/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball

1 / 48
Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball
quelle: keystone / ina fassbender / pool
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Christian Gross motiviert Hakaaaan bis in die Zehenspitzen und wir dürfen zuschauen

9. Mai 2002: Das Schweizer Fernsehen strahlt einen Dok-Film über den FC Basel aus, der auf dem Weg zum ersten Meistertitel der Neuzeit ist. In Erinnerung bleibt besonders eine Pausenansprache von Trainer Christian Gross.

Acht Meistertitel in Folge zwischen 2010 und 2017 – bis YB zu seinem Höhenflug ansetzte, war der FC Basel das Mass aller Dinge im Schweizer Klubfussball. Dabei liegen die Zeiten, als Rot-Blau selber zu den Habenichtsen gehörte, noch gar nicht weit zurück.

Erst 2002 holt der FCB den ersten Titel der Neuzeit und aus dieser Zeit stammt auch ein köstliches Video. Es zeigt die Halbzeit-Ansprache von Trainer Christian Gross im Rückspiel des UI-Cup-Finals bei Aston Villa im August 2001, die bei seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel