DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Dortmund's Mats Hummels arrives on the pitch prior the German Bundesliga soccer match between Borussia Dortmund and VfL Wolfsburg in Dortmund, Germany, Saturday, April 30, 2016. (AP Photo/Martin Meissner)

Mats Hummels auf dem Weg zum Einwärmer vor der Partie. 
Bild: Martin Meissner/AP/KEYSTONE

Nach Wechselwunsch zu Bayern: Pfiffe und Plakate in Dortmund gegen Mats Hummels

Mats Hummels ist von Dortmunds Fans wegen seines geplanten Wechsels zu den Bayern mit Pfiffen und kritischen Plakaten empfangen worden. Der Kapitän solle «am besten sofort» gehen. Es gab aber auch Applaus.



Ein Artikel von

Spiegel Online

Bei jedem Ballkontakt wurde er ausgepfiffen: Mats Hummels hat in seinem ersten Spiel für den BVB nach dem verkündeten Wechselwunsch zu Bayern München laute Pfiffe über sich ergehen lassen müssen.

Bereits bei der Verkündung der Mannschaftsaufstellung war der Name des 27-Jährigen nicht mehr zu hören - die Negativbekundungen der Dortmunder Fans waren zu laut. Auf das obligatorische «Mit der Nummer 15: Mats» folgten nur Pfiffe. 

DORTMUND, GERMANY - APRIL 30:  Fans in the Dortmund stand show a banner

Das Banner gegen Mats Hummels.

Jedoch waren in der Dortmunder Arena nur wenige Schmähplakate gegen den Mannschaftsführer zu sehen. Besonders harsch war die Kritik auf einem Banner in der Südkurve. Auf dem Transparent forderten Anhänger: «Der Kapitän geht als erster von Bord, am besten sofort.»

Auf Twitter wurde aber auch von Pro-Hummels-Bekundungen berichtet. Demnach sollen Zuschauer Hummels' Aktionen mit Applaus begleitet haben.

In den vergangenen beiden Tagen hatten zahlreiche Anhänger des BVB ihren Ärger bereits in den sozialen Netzwerken zum Ausdruck gebracht. Hummels spielt seit Anfang 2008 für Dortmund und hat einen Vertrag bis 2017. Die Vereinsführung hat die Erlaubnis für den Wechsel nach München an eine hohe Ablöse geknüpft. (jan/sid)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Christian Gross motiviert Hakaaaan bis in die Zehenspitzen und wir dürfen zuschauen

9. Mai 2002: Das Schweizer Fernsehen strahlt einen Dok-Film über den FC Basel aus, der auf dem Weg zum ersten Meistertitel der Neuzeit ist. In Erinnerung bleibt besonders eine Pausenansprache von Trainer Christian Gross.

Acht Meistertitel in Folge zwischen 2010 und 2017 – bis YB zu seinem Höhenflug ansetzte, war der FC Basel das Mass aller Dinge im Schweizer Klubfussball. Dabei liegen die Zeiten, als Rot-Blau selber zu den Habenichtsen gehörte, noch gar nicht weit zurück.

Erst 2002 holt der FCB den ersten Titel der Neuzeit und aus dieser Zeit stammt auch ein köstliches Video. Es zeigt die Halbzeit-Ansprache von Trainer Christian Gross im Rückspiel des UI-Cup-Finals bei Aston Villa im August 2001, die bei seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel