DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bundesliga, 1. Runde

Augsburg – Wolfsburg 0:2 (0:1)

Dortmund – Mainz 2:1 (1:0)

Frankfurt – Schalke 04 1:0 (1:0)

Hamburg – Ingolstadt 1:1 (1:0)

Köln – Darmstadt 2:0 (1:0)

Gladbach – Leverkusen 2:1 (1:0)

14.08.2016; Gelsenkirchen; Fussball Testspiel -  Schalke 04 - Athletic Club Bilbao; Franco di Santo (Schalke) links und Breel Embolo (Schalke) (Eibner/Expa/freshfocus)

Breel Embolo wurde in der Halbzeit für Franco di Santo eingewechselt. Bild: Expa

Embolo verliert beim Bundesliga-Debüt – Rodriguez bezwingt Hitz mit Freistoss-Knaller



Das musst du gesehen haben

In der Partie zwischen Frankfurt und Schalke waren die Schweizer Stürmer Haris Seferovic und Breel Embolo zu Beginn nur Zuschauer. Die Eintracht, die in der letzten Saison den Abstieg in der Relegation in extremis verhindern konnte, ging in der 13. Minute durch den wieder fitten Goalgetter Alex Meier in Führung.

abspielen

Alex Meier lässt die Schalker Hintermannschaft alt aussehen. streamable

Schalke-Trainer Markus Weinzierl war mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden und wechselte Neuzugang Embolo in der Pause ein. Der Schweizer Youngster konnte die Wende allerdings nicht herbeiführen, obwohl die «Knappen» in den letzten zehn Minuten noch in Überzahl spielen konnten und Meier zuvor einen Penalty verschossen hatte.

Dortmund setzte sich zum Saisonstart im Heimspiel gegen Mainz (mit Fabian Frei) 2:1 durch. Die Führung gelang Pierre-Emerick Aubameyang bereits in der 17. Minute.

Und der Gabuner war es auch, der in der 89. Minute per Penalty auf 2:0 erhöhte. Drei Minuten später verkürzte Yoshinori Muto für Mainz, doch für einen Punktgewinn kam der Treffer zu spät.

Rodriguez bezwingt Hitz

Für die in der Meisterschaft ohne ihren Captain Diego Benaglio spielenden Wolfsburger (im Tor steht Koen Casteels) gab es drei Punkte in Augsburg. Neuzugang Daniel Didavi hatte nach einem Abpraller kein Problem damit, das Leder wuchtig an Marwin Hitz vorbei im Netz zu platzieren.

Ähnlich wuchtig war Ricardo Rodriguez' Freistoss von der Strafraumgrenze kurz vor Schluss. Auch wenn gut getreten, schien das Tor des Schweizer Linksverteidigers haltbar.

Für Hamburg und Captain Johan Djourou sah es lange gut aus. Bobby Wood erzielte nach einer halben Stunde und einem langen Ball von Goalie René Adler gekonnt das 1:0.

Die Hamburger waren zwar die aktivere Mannschaft, mussten aber dennoch knapp zehn Minuten vor Schluss das unglückliche 1:1 hinnehmen, Lukas Hinterseer wurde quasi zum Tor gezwungen.

Gladbach gewinnt das Topspiel

Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen lieferten sich einen temproreichen und unterhaltsamen Schlagabtausch. Für die verdiente Fohlen-Führung sorgte André Hahn in kurz vor der Halbzeitpause.

Die Gäste aus Leverkusen investierten viel und kamen mit dem unterdessen eingewechselten Admir Mehmedi in der 79. Minute zum Ausgleich durch Joel Pohjanpalo. Das 1:1 hielt aber nur fünf Minuten, dann entschied Lars Stindl das Spiel zugunsten des Heimteams.

(drd)

Die Tabelle

Bild

Die Telegramme

1. FC Köln - Darmstadt 2:0 (1:0)
50'000 Zuschauer. - Tore: 11. Risse 1:0. 61. Modeste 2:0.

Borussia Dortmund - Mainz 2:1 (1:0)
81'359 Zuschauer. - Tore: 17. Aubameyang 1:0. 89. Aubameyang (Foulpenalty) 2:0. 92. Muto 2:1. - Bemerkung: Dortmund mit Bürki, Mainz mit Frei.

Eintracht Frankfurt - Schalke 1:0 (1:0).
47'000 Zuschauer. - Tor: 13. Meier 1:0. - Bemerkungen: Frankfurt mit Seferovic (ab 90.), Schalke mit Embolo (ab 46.). 68. Fährmann (Schalke) wehrt Foulpenalty von Meier ab. 80. Rote Karte gegen Hector (Frankfurt) wegen einer Notbremse.

Augsburg - Wolfsburg 0:2 (0:1).
26'172 Zuschauer. - Tore: 35. Didavi 0:1. 90. Rodriguez 0:2. - Bemerkung: Augsburg mit Hitz, Wolfsburg mit Rodriguez, ohne Benaglio (Ersatz).

Hamburger SV - Ingolstadt 1:1 (1:0).
50'107 Zuschauer. - Tore: 30. Wood 1:0. 79. Hinterseer 1:1. - Bemerkung: Hamburger SV mit Djourou, Ingolstadt ohne Hadergjonaj (Ersatz).

Borussia Mönchengladbach - Bayer Leverkusen 2:1 (1:0). - 52'183 Zuschauer. - Tore: 45. Hahn 1:0. 80. Pohjanpalo 1:1. 85. Stindl 2:1. - Bemerkung: Mönchengladbach mit Sommer und Elvedi, ohne Drmic (verletzt), Leverkusen mit Mehmedi (ab 64.). (sda)

Das sind die Schweizer in der Bundesliga 2016/17

Fussball-Quiz

Hands oder nicht? Jetzt bist du der Schiedsrichter!

Link zum Artikel

Mach das Beste aus der Hitze und zeig im heissen Sportquiz, dass du on fire bist!

Link zum Artikel

Wer war der häufigste Mitspieler in der Karriere von …?

Link zum Artikel

Was weisst du über die Sponsoren der Premier-League-Klubs?

Link zum Artikel

Wer war alles dabei? Bei diesen legendären WM-Aufstellungen kannst du dich beweisen 

Link zum Artikel

Du wirst dich fühlen wie ein Clown – Teil 2 des Trikot-Quiz wird schwierig

Link zum Artikel

Dieses knifflige Rätsel löste mein Chef in 4:14 Minuten – bitte, bitte, sei schneller!

Link zum Artikel

Wenn du diese Trikot-Klassiker nicht kennst, musst du oben ohne spielen

Link zum Artikel

Fussball-Stadien, wie sie früher ausgesehen haben. Na, erkennst du sie auch alle?

Link zum Artikel

Italienischer Fussballer oder Pastasorte? Hier kannst du deine Bissfestigkeit beweisen 

Link zum Artikel

Huch, da fehlt doch was! Kennst du das Logo deines Lieblingsklubs ganz genau? Wir sind skeptisch ...

Link zum Artikel

Volume II: Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Link zum Artikel

In der Disco, im Kino oder beim Fluchen – finde heraus, welcher Fussball-Star du am ehesten bist

Link zum Artikel

Vom Selfie bis zum Kokser-Fake – erkennst du die Fussball-Stars anhand ihres Jubels?

Link zum Artikel

Volume III: Erkennst du den Fussballklub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Link zum Artikel

Dass dieser Bub Wayne Rooney ist, hast du bestimmt erkannt. Aber wie sieht es mit anderen Fussballstars aus?

Link zum Artikel

Wenn du von einem Fussballer nur den Lebenslauf siehst: Weisst du, wen wir suchen?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Christian Gross motiviert Hakaaaan bis in die Zehenspitzen und wir dürfen zuschauen

9. Mai 2002: Das Schweizer Fernsehen strahlt einen Dok-Film über den FC Basel aus, der auf dem Weg zum ersten Meistertitel der Neuzeit ist. In Erinnerung bleibt besonders eine Pausenansprache von Trainer Christian Gross.

Acht Meistertitel in Folge zwischen 2010 und 2017 – bis YB zu seinem Höhenflug ansetzte, war der FC Basel das Mass aller Dinge im Schweizer Klubfussball. Dabei liegen die Zeiten, als Rot-Blau selber zu den Habenichtsen gehörte, noch gar nicht weit zurück.

Erst 2002 holt der FCB den ersten Titel der Neuzeit und aus dieser Zeit stammt auch ein köstliches Video. Es zeigt die Halbzeit-Ansprache von Trainer Christian Gross im Rückspiel des UI-Cup-Finals bei Aston Villa im August 2001, die bei seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel