DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Football Soccer - Borussia Dortmund v FSV Mainz 05 - German Bundesliga - Signal Iduna Park , Dortmund, 13/03/16  Supporters of Borussia Dortmund hold on their scarves after a supporter died during the match in the stadiumREUTERS/Ina Fassbender   DFL RULES TO LIMIT THE ONLINE USAGE DURING MATCH TIME TO 15 PICTURES PER GAME. IMAGE SEQUENCES TO SIMULATE VIDEO IS NOT ALLOWED AT ANY TIME. FOR FURTHER QUERIES PLEASE CONTACT DFL DIRECTLY AT + 49 69 650050

Bild: INA FASSBENDER/REUTERS

«Unglaublich, wie sich Fans so mobilisieren können»: Wie Dortmunder Fans auf den Tod eines Zuschauers reagieren

Der Fussball-Sonntag wird überschattet von einem tragischen Todesfall in Dortmund. Die Reaktion der Fans derweil geht unter die Haut. Stimmen dazu.



Der Sieg von Borussia Dortmund verkommt im heimischen Signal-Iduna-Park zur Randnotiz: Ein Dortmunder Fan erleidet im Stadion eine Herzinfarkt und stirbt kurz darauf an dessen Folgen. Ein weiterer Zuschauer wird im kritischen Zustand ins Spital gebracht, ist aber mittlerweile stabil.

Aus Respekt stellen die Fans ihre Anfeuerungsrufe fast gänzlich ein. Minuten vor Schluss melden sie sich dann allerdings doch noch zu Wort, und wie: Aus tausenden Kehlen schallt die Fussball-Hymne «You'll never walk alone» durchs Stadion:

Mainz' Schweizer Trainer Martin Schmidt gibt nach der Partie gegenüber «Sky» zu, dass er ob der Stille erst etwas verwirrt war: «Ich dachte mir so: Was ist hier los? An unserer Leistung kann es ja wohl nicht liegen.» Er sei aber bald über die tragischen Vorkommnisse aufgeklärt worden.

«Ich wollte meine Mannschaft pushen, doch es war mir klar: Das geht heute nicht.»

Mainz-Coach Martin Schmidt

Für Schmidt ist die Reaktion der Fans «beeindruckend». Er habe «sowas noch nie vorher gesehen.»

«Unglaublich, wie sich Fans ohne Absprache so mobilisieren können.»

Mainz-Coach Martin Schmidt

Denn: «Der Stadionsprecher hat den Fans ja nichts mitgeteilt. Die haben das selber irgendwie mitgekriegt und dann diese Aktion gestartet. Unglaublich.»

Mainz- und BVB-Fans vereint

BVB-Präsident Dr. Reinhard Rauball ist nach der Partie natürlich erschüttert und drückt den Familien der Betroffenen sein Beileid aus: «Wir sind in Gedanken bei ihnen. Auch dem weiteren Patienten drücken wir alle Daumen, genauso wie alle Menschen, die mit dem Herzen beim Fussball dabei sind.»

Auch Rauball hat die Fan-Reaktion tief berührt:

«Da kann ich allen Fans, die ihre Trauer und ihren Respekt hier auf diese Art und Weise und so geschlossen demonstriert haben, nur ein grosses Kompliment machen. Ich ziehe da den Hut auch vor den Mainzer Anhängern, die sich ausnahmslos in die Reihen der Trauernden eingereiht und ihren Support eingestellt haben. Das zeigen der Schals, das Singen von ‹You’ll never walk alone› nach dem Spiel nötigt mir unfassbaren Respekt ab. Es zeigt, wie tief verwurzelt Begriffe wie Ehre und Respekt vor anderen vorhanden sind und innerhalb kürzester Zeit zum Ausdruck gebracht werden können. Davor kann ich nur den Hut ziehen.»

(twu)

Unvergessene Fussball-Geschichten

12.02.2011: Wayne Rooneys perfekter Fallrückzieher gegen ManCity lässt sogar Sir Alex schwärmen

Link zum Artikel

09.10.1996: Schottland spielt in Estland gegen sich selber und wird von der «Tartan Army» lautstark gefeiert

Link zum Artikel

25.01.1995: King Cantona flippt aus – er setzt zum legendärsten Kick der Fussball-Geschichte an

Link zum Artikel

14.04.1999: Ryan Giggs schiesst ein Wahnsinns-Tor und entblösst sein Brusthaar. Arsène Wenger hat davon noch immer Alpträume

Link zum Artikel

11.11.2011: Der estnische Ersatzspieler, der hier den Ball weitergereicht hat, ist in Wahrheit ein cleverer irischer Fussballfan

Link zum Artikel

09.11.1997: Der Windarsch kassiert in einem einzigen Fussball-Spiel gleich drei Rote Karten – und ist auch sonst ein liebenswerter Rüpel

Link zum Artikel

15.05.1974: Im Suff stecken schottische Natifussballer ihren Star in ein Boot – das sofort von der Strömung weggetrieben wird

Link zum Artikel

12.05.2013: Der Wahnsinn von Watford: «Ja, Sie haben gerade die dramatischste Schlussminute aller Zeiten gesehen!»

Link zum Artikel

21.10.2013: Pajtim Kasami hämmert «einen der schönsten Volleys überhaupt» ins Crystal-Palace-Tor und verzückt sogar Andy Murray

Link zum Artikel

26.12.1963: 10 Spiele, 66 Tore – ein Hattrick in dreieinhalb Minuten krönt die unfassbare Torflut am Boxing Day

Link zum Artikel

01.03.1980: Everton trauert um Dixie Dean – die Klublegende war so gut, dass ihm ein hässiger Verteidiger einen Hoden zerstörte

Link zum Artikel

02.01.1998: Paul Gascoigne erhält Morddrohungen, weil er einen Flötenspieler imitiert

Link zum Artikel

23.12.2006: Paul Scholes zimmert das Leder mit einer Volley-Rakete unter die Latte – und Ferguson fordert danach eine Entschuldigung von Mourinho

Link zum Artikel

14.10.2006: Petr Cech bangt nach einem üblen Zusammenprall um sein Leben und wird danach nie mehr ohne Helm im Tor stehen

Link zum Artikel

Zu früh gefreut! City schnappt United den Titel in einem Herzschlag-Finale weg

Link zum Artikel

23.08.2003: Nach dem Traumtor von Blackpools Neil Danns jubelt der Schiedsrichter kräftig mit – oder etwa doch nicht?

Link zum Artikel

25.11.1964: Dank Bill Shanklys Geistesblitz wird aus dem FC Liverpool ein für alle Mal die Reds

Link zum Artikel

28.04.1923: Ein weisses Pferd (das gar nicht weiss war) rettet die chaotische Wembley-Eröffnung – und ist dann angeblich auch noch Schuld am Resultat

Link zum Artikel

Goalie Peter Schmeichel erzielt ein Fallrückzieher-Tor – aber es endet im Drama

Link zum Artikel

01.01.2007: Schöner als beim Neujahrsspringen fliegen sie nur noch in der Premier League

Link zum Artikel

05.05.1956: «Traut the Kraut» spielt den FA-Cup-Final trotz Genickbruch zu Ende und wird vom Kriegsgefangenen zum besten City-Torhüter aller Zeiten

Link zum Artikel

28.09.2004: «Der Messias kam nach Manchester» – Wayne Rooney skort in seinem ersten Spiel für die United gleich einen Hattrick

Link zum Artikel

16.03.2002: Ein Knochenbrecher-Foul macht aus einem fast gewöhnlichen Fussballspiel die «Battle of Bramall Lane» 

Link zum Artikel

Die späte Rache des Roy Keane – «Schizo» mäht Erling Haalands Vater brutal um

Link zum Artikel

22.04.2006: Newcastle-Legende Alan Shearer muss abtreten – ausgerechnet wegen Erzrivale Sunderland

Link zum Artikel

22.12.2007: Arsenal-Bad-Boy Nicklas Bendtner schiesst 1,8 Sekunden nach seiner Einwechslung das schnellste Joker-Tor aller Zeiten

Link zum Artikel

23.03.2009: José «The Special One» Mourinho wird Doktor – und überrascht mit seiner Dankesrede die Fussballwelt

Link zum Artikel

Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt – die erste Station von einem bekannten Flitzer

Link zum Artikel

Singen statt streiten – wie dieses magische Lied ein ganzes Stadion vereinte

Link zum Artikel

Als der «Prinz des Dribblings» den allerersten Cupwettbewerb entschied 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Christian Gross motiviert Hakaaaan bis in die Zehenspitzen und wir dürfen zuschauen

9. Mai 2002: Das Schweizer Fernsehen strahlt einen Dok-Film über den FC Basel aus, der auf dem Weg zum ersten Meistertitel der Neuzeit ist. In Erinnerung bleibt besonders eine Pausenansprache von Trainer Christian Gross.

Acht Meistertitel in Folge zwischen 2010 und 2017 – bis YB zu seinem Höhenflug ansetzte, war der FC Basel das Mass aller Dinge im Schweizer Klubfussball. Dabei liegen die Zeiten, als Rot-Blau selber zu den Habenichtsen gehörte, noch gar nicht weit zurück.

Erst 2002 holt der FCB den ersten Titel der Neuzeit und aus dieser Zeit stammt auch ein köstliches Video. Es zeigt die Halbzeit-Ansprache von Trainer Christian Gross im Rückspiel des UI-Cup-Finals bei Aston Villa im August 2001, die bei seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel