Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Der Film über Diego Maradonas Zeit in Napoli kommt am 5. September in die Schweizer Kinos. bild: El Capitan

6 Fussball-Dokus, die spannende Einblicke hinter die Kulissen versprechen

Spätestens seit dem Erfolg der Netflix-Serie «Sunderland 'Til I Die» sind Fussball-Dokumentationen wieder voll im Trend. Noch in diesem Jahr werden gleich mehrere spannende Projekte ausgestrahlt.



Inside Borussia Dortmund

Start: 16. August (4 Folgen auf Amazon Prime)

Für Amazon öffnete Borussia Dortmund in der vergangenen Saison seine Kabinentür und gewährte einem Filmteam für die vierteilige Doku «exklusive Einblicke» ins Innerste des Vereins. Knapp sechs Monate begleitete der preisgekrönte Filmemacher und Fussball-Dokumentarist Aljoscha Pause, der bereits mit Filmen wie «Being Mario Götze» oder «Tom Meets Zizou: Kein Sommermärchen» Erfolge verzeichnen konnte, das Team.

abspielen

Der Trailer zur Serie. Video: YouTube/Prime Video DE

Die 5-Millionen-Euro-Produktion beginnt im Wintertrainingslager der Dortmunder in Marbella. Zu diesem Zeitpunkt liegt das Team von Trainer Lucien Favre auf Platz 1, hat noch sechs Punkte Vorsprung auf Verfolger Bayern München. Gezeigt werden unter anderem Interviews mit Spielern, Rückblicke auf die Vorrunde, aber auch wie die Dortmunds Führungsriege an einem runden Tisch diskutiert oder die Atmosphäre in der Kabine nach einem nicht wunschgemäss verlaufenen Spiel.

Bild

Die Dortmunder «Expertenrunde» mit Sebastian Kehl, Hans-Joachim Watzke, Matthias Sammer und Michael Zorc. bild: amazon prime

Take Us Home: Leeds United

Start: 16. August (6 Folgen auf Amazon Prime)

Nachdem es in «All or nothing: Manchester City» vor allem um Pep Guardiola ging, widmet sich Amazon in der zweiten Fussball-Doku über einen englischen Traditionsklub einer weiteren Trainer-Legende. In «Take Us Home: Leeds United» wird in sechs Episoden die Entwicklung des einstigen englischen Meisters unter Marcelo «El Loco» Bielsa unter die Lupe genommen.

Die Doku-Serie soll die Hochs und Tiefs der Saison mit exklusivem Filmmaterial der Spieler und Mitarbeiter im Hintergrund behandeln. Dazu gehören natürlich auch der «Spygate»-Skandal rund um das Spiel gegen Derby County, das an Aston Villa geschenkte Tor sowie der knapp verpasste Aufstieg in die Premier League.

Im englischen Original gibt kein Geringerer als Russell Crowe den Erzähler. Der Hollywood-Star («Gladiator») ist seit Jahren überzeugter Leeds-United-Fan und führt entsprechend emotionsgeladen durch die einzelnen Folgen.

abspielen

Der Trailer zur Serie. Video: YouTube/Prime Video UK

Diego Maradona

Start: 5. September (Schweizer Kinos)

Keine Serie, dafür ein Kinofilm erscheint über den argentinischen Fussball-Gott Diego Armando Maradona. Beleuchtet wird die Entwicklung des «Pibe de Oro» nach seiner umjubelten Ankunft in Neapel im Jahr 1984. Der berühmteste Fussballer und die chaotischste Stadt der Welt  – das schien ganz selbstverständlich zusammen zu passen. Und tatsächlich erfüllte der kleine Diego den lang ersehnten Traum aller Neapolitaner: den ersten Titelgewinn. Doch der Erfolg hatte seinen Preis  – vor allem für den Hauptprotagonisten.

Gedreht hat den Streifen Asif Kapida, der schon mit seinen Filmen über Ayrton Senna und Amy Winehouse überzeugen konnte. Der Regisseur sammelte wie in den Werken davor möglichst viel noch unveröffentlichtes Video-Material und zeigt, wie aus dem lebensfrohen Fussball-Genie «Diego» der kokainabhängige, korrupte «Maradona» wurde.

abspielen

Der Trailer zum Film. Video: YouTube/DCM

The Heart of Sergio Ramos

Start: 13. September (8 Folgen auf Amazon Prime)

Eine eigene Doku erhält auch Sergio Ramos. Der umstrittene Abwehr-Star von Real Madrid wurde dafür während der für die «Königlichen» enttäuschenden Saison 2018/19 auf Schritt und Tritt von einem Kamerateam begleitet und die Doku soll zeigen, wie Ramos tickt.

Ramos erklärt im ersten Trailer, wie er mit dem ständigen Leistungsdruck umgeht und wie er dank Niederlagen das harte Training zu schätzen weiss, das es braucht, um wieder zum Erfolg zurückzukehren. Dabei geht es vor allem um Fussball, aber auch das Privatleben des Vaters von drei Söhnen soll nicht zu kurz kommen.

Sunderland 'Til I Die – Season 2

Start: Herbst 2019? (Netflix)

Noch ist nicht ganz klar, ob die zweite Staffel der Netflix-Erfolgsserie «Sunderland 'Til I Die» tatsächlich kommt. Fakt ist, dass das Filmteam rund um die Produzenten Leo Pearlman und Ben Turner auch Sunderlands erste Saison in der League One filmisch begleiteten. Unter der neuen Klubführung habe man gar noch mehr Einblick hinter die Kulissen erhalten, liessen sie zwischendurch verlauten.

abspielen

Der Trailer zu Staffel 1. Video: YouTube/Netflix UK & Ireland

Genügend Drama würde auch die zweite Staffel hergeben. Sunderland verpasste den direkten Wiederaufstieg in die Championship haarscharf. Im Playoff-Final verloren die «Black Cats» gegen Charlton Athletic wegen eines Gegentreffers tief in der Nachspielzeit.

The Making Of

Start: 9. August (DAZN)

Bereits angelaufen ist die DAZN-Serie «The Making Of». Die Dokuserie besteht aus insgesamt neun Teilen, in denen die wichtigsten Spiele von drei Superstars des modernen Fussballs näher beleuchtet werden: Cristiano Ronaldo, Neymar und José Mourinho. Die drei geben dem Zuschauer spannende Einblicke zu von ihnen selbst ausgewählten Partien.

Ronaldo spricht unter anderem über seinen berühmten Auftritt für Sporting Lissabon gegen Manchester United im Jahr 2003. Dieses Spiel gilt als ausschlaggebend für seinen Transfer zu den «Red Devils» und markiert damit den Beginn seiner Weltkarriere.

Mourinho blickt zum Beispiel auf den Champions-League-Sieg mit Inter Mailand gegen Bayern München zurück. Neymar erlebt ein weiteres Mal das legendäre Spiel vor seinem Wechsel nach Europa, als er 2011 für den FC Santos (gegen Ronaldinhos Flamengo) das Tor schoss, das ihm später den begehrten FIFA-Puskas-Award für das Tor des Jahres bescherte.

Cristiano Ronaldo:

Neymar:

José Mourinho:

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Schiedsrichter testen Videoassistenten VAR in der Praxis

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Serien-Sensation «Frieden»: Als die Schweiz Nazis den KZ-Überlebenden vorzog

Michael Schaerer ist der Regisseur des Schweizer TV-Events «Frieden», das am 8. November startet. Mit uns redet er über die Schweiz nach 1945 und die komplexe Kunst des Serienmachens.

Der Zweite Weltkrieg ist aus. In der Schweiz kreuzen sich die Wege von ehemals führenden Nazis mit denen von Knaben und jungen Männern, die das KZ Buchenwald überlebt haben. Klar, wer von der alten Schweizer Polit- und Wirtschaftselite bevorzugt wird. Doch die Generation ihrer Kinder arbeitet an einer neuen Zukunft. Die Textilunternehmertochter Klara (Annina Walt), ihr Verlobter Johann (Max Hubacher) und dessen Bruder Egon (Dimitri Stapfer) versuchen zu retten, was verloren scheint, die …

Artikel lesen
Link zum Artikel