Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Dejan Kulusevski of Juventus celebrates with team mate Alvaro Morata after scoring to level the game at 1-1 during the Serie A match at Allianz Stadium, Turin. Picture date: 25th October 2020. Picture credit should read: Jonathan Moscrop/Sportimage PUBLICATIONxNOTxINxUK SPI-0717-0017

Langsam aber sicher liegen bei Juve die Nerven blank. Bild: www.imago-images.de

No Ronaldo, no Party – und schon ist Juve-Trainer Pirlo gewaltig unter Druck

Juventus Turin kam nicht gut aus den Startblöcken. In den ersten fünf Spielen der Serie A gab der Meister drei Mal Punkte ab. Trainer Andrea Pirlo wird bereits kritisiert. Doch es gibt vor allem einen Grund für die Baisse: Es fehlen die Tore von Cristiano Ronaldo.

stefan wyss / Keystone-sda



Dejan Kulusevski dringt von rechts mit dem Ball am Fuss in den gegnerischen Strafraum, täuscht einen Schuss an, einmal, zweimal, lässt zwei Gegenspieler aussteigen und schiesst den Ball mit dem linken Fuss flach in die weite Ecke. Ein wunderbares Tor durch den eingewechselten Schweden. Es ist das 1:1 für Juventus Turin gegen Hellas Verona.

abspielen

Die Highlights der Partie gegen Verona. Video: YouTube/Goal Deutschland

Freuen können sich die Turiner an diesem späten Sonntagabend über die Aktion von Kulusevski aber nicht. Denn ein weiteres Tor will ihnen gegen den Aussenseiter nicht mehr gelingen. Deshalb spielen sie wieder nur unentschieden – wie schon eine Woche zuvor gegen Aufsteiger Crotone. Gewonnen hat Juventus in der Serie A in der neuen Saison nur eine von vier Partien. Die Bilanz wird geschönt durch den Forfaitsieg gegen Napoli.

Juventus coach Andrea Pirlo walks on the pitch prior to the Serie A soccer match between Juventus and Hellas Verona, at the Allianz Stadium in Turin, Italy, Sunday, Oct. 25, 2020. (Tano Pecoraro/LaPresse via AP)

Juve-Trainer Andrea Pirlo muss sich bereits seine begangenen Fehler anhören Bild: keystone

Nein, der Start ist dem neuen Trainer Andrea Pirlo bei seinem ersten Engagement als Chef-Coach ganz und gar nicht gelungen. Auch wenn man als Spieler alles gewonnen hat, auch wenn man wegen seiner Erfolge und Spielart «Maestro» genannt wird: In Italien ist der Kredit als Trainer bei ausbleibenden Resultaten eher früher als später aufgebraucht. Und deshalb sind erste kritische Töne in Richtung Pirlo bereits zu vernehmen. Die Experten listen schon die begangenen Fehler auf.

Pirlo ist Mister X:

Juve ist abhängig von Ronaldo

Doch hat Pirlo tatsächlich so viel falsch gemacht? Kann ein Trainer nach nur fünf Spielen Schuld sein an einer Krise? Und ist es überhaupt schon eine Krise? Darüber debattieren sie nun in Italien landauf landab. Und meist kommen sie am Ende in der Diskussion doch zu einem Ergebnis oder zumindest zu einem gemeinsamen Nenner, welche den Trainer (vorerst) noch aus der Schusslinie nehmen. Juventus fehlt es nicht an einem erfahrenen Trainer, Juventus fehlt Cristiano Ronaldo.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Siiiiiiiiiii💪🏽

Ein Beitrag geteilt von Cristiano Ronaldo (@cristiano) am

Seit der Superstar vor zwei Wochen mit Corona vom portugiesischen Nationalteam zurückgekehrt ist, fehlt er im Team von Juventus an allen Ecken und Enden, und fehlen dem italienischen Rekordmeister deshalb Tore, Siege und Punkte. Wie sehr Juventus von Ronaldo abhängig ist, belegen die Zahlen: In der letzten Saison schoss der Stürmer in 33 Einsätzen 31 Tore, verteilt auf 24 Spiele.

Die ganze Abwehr fällt aus

Da Juventus in der ganzen Saison nur viermal höher als mit zwei Toren Differenz gesiegt hat, kann man sich ausrechnen, wie wichtig Ronaldos Tore auf dem Weg zum neunten Titel in Folge gewesen sind; und wie sehr sie nun bei den enttäuschenden Unentschieden gegen Crotone und Hellas Verona gefehlt haben.

Kommt hinzu, dass Ronaldo nicht der einzige Abwesende ist. In der Abwehr tun sich Spiel für Spiel neue (personelle) Lücken auf. Der Niederländer Matthijs de Ligt ist wegen einer Schulterverletzung seit Saisonbeginn im Lazarett. Am letzten Dienstag schied Giorgio Chiellini beim 2:0-Sieg in der Champions League gegen Dynamo Kiew früh aus. Am Sonntag erwischte es Abwehrchef Leonardo Bonucci. Pirlos ganze Dreierabwehr fällt aus.

Juventus Leonardo Bonucci, right, controls the ball during the Serie A soccer match between Juventus and Hellas Verona, at the Allianz Stadium in Turin, Italy, Sunday, Oct. 25, 2020. (Tano Pecoraro/LaPresse via AP)

Bonucci konnte gegen Verona nicht zu Ende spielen. Bild: keystone

Abwehrbollwerk + Ronaldo = Scudetto. Die erfolgreiche Gleichung der letzten beiden Saisons geht gerade nicht mehr auf. Und wenn das noch lange so weitergeht, könnte es tatsächlich sein, dass es erstmals seit 2010/11 nicht mehr zum Titel reicht.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Juve und? Diese Klubs wurden schon italienischer Meister

Cristiano Ronaldo setzt seine Kids als Hanteln ein

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zum Tod von Diego Maradona: Wie die «Hand Gottes» zur Legende wurde

Diego Armando Maradona stirbt im Alter von 60 Jahren. Kein anderer Spieler hat je eine WM so dominiert wie Diego Maradona 1986. Die beiden Treffer gegen England haben ihn nicht nur in Argentinien zum Fussballgott gemacht.

Diego Maradonas Augen waren noch glasig, sagen diejenigen, die ihn an diesem 22. Juni 1986 in der Kabine haben sitzen sehen. Sein Lächeln sei steinern gewesen. Er war sich bewusst, dass er mit seinem Tor zum 2:0 gegen England einen Akt sublimer Kunst vollbracht hatte. Sublime Kunst bedeutet, etwas Grosses, Überwältigendes, das nur mit dem Gespür für das Aussergewöhnliche überhaupt verstanden und nicht wiederholt werden kann.

Das war sein sublimes Kunststück: Er startete in der eigenen …

Artikel lesen
Link zum Artikel