Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Inter Milan's head coach Antonio Conte calls out to his players during a Serie A soccer match between Inter Milan and Lazio, at the San Siro stadium in Milan, Italy, Wednesday, Sept. 25, 2019. (AP Photo/Antonio Calanni)

Alles senkrecht bei Antonio Conte. Bild: AP

«Kurz und ohne Effort» – die Sex-Tipps von Inter-Coach Antonio Conte



Im Boxen und in der UFC ist die Praxis längst gängig – und auch Pep Guardiola schreibt seinen Spielern gemäss Ex-Schützling Samir Nasri gewisse Sex-freie Zeiten vor, zum Beispiel in der Nacht vor Spieltagen. Doch Inter-Coach Antonio Conte legt nochmals einen oben drauf.

Der 50-jährige Italiener ist der Überzeugung, dass seine Spieler Sex haben sollten – nicht wie Carl Froch. Der britische Boxer soll ganze drei Monate vor dem Kampf gegen Mikkel Kessler enthaltsam gelebt haben.

Allerdings hat Conte genaue Vorstellungen, wann, wie und mit wem es Godín, Lukaku und Co. tun sollten. So sollen sie beispielsweise nur «minimalen Effort» leisten. Darauf angesprochen führt der Mann aus Lecce aus: «Während der Saison rate ich meinen Spielern, nur für kurze Zeit und ohne grosse Anstrengung Sex zu haben.»

Fremdgeh-Verbot und Positions-Nachhilfe

Der frühere Juve- und Chelsea-Coach ist bekannt für seine 3-5-2-Formation – und auch im Bett scheint der ehemalige Nationaltrainer Italiens eine bevorzugte Aufstellung zu haben. Oben liegen will Conte nur in der Tabelle: «Meine Spieler sollten eine Position einnehmen, in welcher sie unter ihren Partnern liegen. Und am liebsten wäre es mir, wenn sie es mit ihren Ehefrauen tun. Denn wenn es andere sind, nun, braucht es einen Sondereffort.»

Contes Sex-Tipps scheinen Früchte zu tragen. Seine «Nerazzurri» liegen nur einen Punkt hinter Tabellenführer Juventus. Heute Samstagabend kann sein Team die Disziplin auch wieder auf dem Feld zeigen: Um 20.45 Uhr gastieren die Mailänder beim FC Turin. (bal)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Wege um 10'000 Kalorien loszuwerden

Dr. Ruth (91) gibt uns Sex-Tipps

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Zahlenheini 25.11.2019 09:01
    Highlight Highlight Die armen Spielerfrauen🙈
  • Turi 23.11.2019 17:06
    Highlight Highlight Auf den Punkt gebracht.
    Der versteht was von der Sache.
  • Baron Swagham IV 23.11.2019 16:59
    Highlight Highlight Klingt als hätte er sich mit dem Baron'schen Liebesleben befasst.
  • pun 23.11.2019 14:53
    Highlight Highlight "Preferably with their wife, so they don't need an exceptional effort".

    Da will man doch gleich mit Conte verheiratet sein.

Transferticker

Alaba soll sich mit Juve einig sein +++ Kasami wie erwartet beim FC Basel

Keinen wichtigen Wechsel und kein spannendes Gerücht mehr verpassen: Hol dir jetzt den watson-Transfer-Push! So einfach geht's:

Schliessung der Transferfenster:5. Oktober: Spanien, Italien, Deutschland12. Oktober: Schweiz16. Oktober: England

David Alaba wird Bayern München im kommenden Sommer wohl ablösefrei verlasen. Gemäss der italienischen Mediengruppe «Mediaset» hat sich der österreichische Nationalspieler mit Juventus Turin auf einen Transfer geeinigt. Der italienische Rekordmeister …

Artikel lesen
Link zum Artikel