DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bundesliga, 26. Runde

Stuttgart – Leipzig 0:0

Dortmund – Frankfurt 3:2 (1:0)

Dortmund's Marco Reus, in front, and Frankfurt's Carlos Salcedo challenge for the ball during the German Bundesliga soccer match between Borussia Dortmund and Eintracht Frankfurt in Dortmund, Germany, Sunday, March 11, 2018. (AP Photo/Martin Meissner)

Dortmund wäre gegen Frankfurt beinahe gestolpert. Bild: AP/AP

Bundesliga verrückt! Batshuayi schiesst Dortmund gegen Frankfurt in extremis zum Sieg 

Borussia Dortmund bleibt in der Bundesliga unter Trainer Peter Stöger in elf Spielen weiter ungeschlagen. Gegen Eintracht Frankfurt setzt sich der BVB dank Michy Batshuayi 3:2 durch. Stuttgart ringt Leipzig ein Remis ab.



Das musst du gesehen haben

Dortmund siegt gegen Eintracht Frankfurt in extremis! Nach 91 Minuten und dem 2:2-Ausgleich sah es so aus, als würde der BVB hier sicher geglaubte Punkte noch aus der Hand geben. 

Doch Dortmund hat halt auch Michy Batshuayi. Der Belgier hatte auf Frankfurts Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit drei Minuten später tatsächlich noch eine Antwort. Schon zuvor hatte Batshuayi auf den 1:1-Ausgleich der Eintracht nur gerade zwei Minuten später mit der erneuten Dortmunder Führung reagiert.

abspielen

Dortmund geht durch ein Eigentor in Führung. Video: streamable

abspielen

Jovic gleicht für Frankfurt aus. Video: streamable

abspielen

Im Gegenzug sorgt Batshuayi wieder für die BVB-Führung. Video: streamable

abspielen

Blum sichert Frankfurt vermeintlich einen Punkt. Video: streamable

abspielen

Batshuayi schiesst Dortmund zum Sieg. Video: streamable

Stuttgart nimmt Leipzig Punkte ab

Auch Leipzig besiegt den formstarken VfB Stuttgart nicht und verpasst in der 26. Bundesliga-Runde wichtige drei Punkte im Kampf um die Champions-League-Ränge.

Bei den unter Trainer Tayfun Korkut weiter unbesiegten Schwaben kamen die Leipziger am Sonntag nicht über ein 0:0 hinaus. Mit ihrem vierten Bundesliga-Spiel in Serie ohne Sieg stellten die Sachsen ihren Negativrekord im Oberhaus ein und verharren weiter auf dem sechsten Tabellenplatz.

Die Gastgeber dagegen vergrösserten ihren Abstand auf den Relegationsplatz sogar auf neun Punkte und müssen sich immer weniger Sorgen um den angepeilten Klassenverbleib machen.

Die Tabelle

Bild

Bild: srf

Die Telegramme

Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt 3:2 (1:0)
81'360 Zuschauer.
Tore: 12. Russ (Eigentor) 1:0. 75. Jovic 1:1. 77. Batshuayi 2:1. 91. Blum 2:2. 94. Batshuayi 3:2.
Bemerkung: Borussia Dortmund mit Bürki und Akanji, Eintracht Frankfurt ohne Fernandes (Ersatz)

VfB Stuttgart - Leipzig 0:0
53'548 Zuschauer.
Bemerkung: Leipzig ohne Mvogo (Ersatz) und Coltorti (verletzt). (abu/sda)

Das sind die Dribbelkönige der Top-5-Ligen

Fussball-Quiz

Hands oder nicht? Jetzt bist du der Schiedsrichter!

Link zum Artikel

Mach das Beste aus der Hitze und zeig im heissen Sportquiz, dass du on fire bist!

Link zum Artikel

Wer war der häufigste Mitspieler in der Karriere von …?

Link zum Artikel

Was weisst du über die Sponsoren der Premier-League-Klubs?

Link zum Artikel

Wer war alles dabei? Bei diesen legendären WM-Aufstellungen kannst du dich beweisen 

Link zum Artikel

Du wirst dich fühlen wie ein Clown – Teil 2 des Trikot-Quiz wird schwierig

Link zum Artikel

Dieses knifflige Rätsel löste mein Chef in 4:14 Minuten – bitte, bitte, sei schneller!

Link zum Artikel

Wenn du diese Trikot-Klassiker nicht kennst, musst du oben ohne spielen

Link zum Artikel

Fussball-Stadien, wie sie früher ausgesehen haben. Na, erkennst du sie auch alle?

Link zum Artikel

Italienischer Fussballer oder Pastasorte? Hier kannst du deine Bissfestigkeit beweisen 

Link zum Artikel

Huch, da fehlt doch was! Kennst du das Logo deines Lieblingsklubs ganz genau? Wir sind skeptisch ...

Link zum Artikel

Volume II: Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Link zum Artikel

In der Disco, im Kino oder beim Fluchen – finde heraus, welcher Fussball-Star du am ehesten bist

Link zum Artikel

Vom Selfie bis zum Kokser-Fake – erkennst du die Fussball-Stars anhand ihres Jubels?

Link zum Artikel

Volume III: Erkennst du den Fussballklub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Link zum Artikel

Dass dieser Bub Wayne Rooney ist, hast du bestimmt erkannt. Aber wie sieht es mit anderen Fussballstars aus?

Link zum Artikel

Wenn du von einem Fussballer nur den Lebenslauf siehst: Weisst du, wen wir suchen?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Christian Gross motiviert Hakaaaan bis in die Zehenspitzen und wir dürfen zuschauen

9. Mai 2002: Das Schweizer Fernsehen strahlt einen Dok-Film über den FC Basel aus, der auf dem Weg zum ersten Meistertitel der Neuzeit ist. In Erinnerung bleibt besonders eine Pausenansprache von Trainer Christian Gross.

Acht Meistertitel in Folge zwischen 2010 und 2017 – bis YB zu seinem Höhenflug ansetzte, war der FC Basel das Mass aller Dinge im Schweizer Klubfussball. Dabei liegen die Zeiten, als Rot-Blau selber zu den Habenichtsen gehörte, noch gar nicht weit zurück.

Erst 2002 holt der FCB den ersten Titel der Neuzeit und aus dieser Zeit stammt auch ein köstliches Video. Es zeigt die Halbzeit-Ansprache von Trainer Christian Gross im Rückspiel des UI-Cup-Finals bei Aston Villa im August 2001, die bei seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel