Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Dutch soccer player Virgil van Dijk of Liverpool holds the award of men's player of the year 2018/19 during the group stage draw at the Grimaldi Forum, in Monaco, Thursday, Aug. 29, 2019. (AP Photo/Daniel Cole)
Virgil van Dijk

Europas Fussballer des Jahres Virgil van Dijk könnte auch Weltfussballer werden. Bild: AP

Messi, Ronaldo oder van Dijk – einer aus diesem Trio wird Weltfussballer 2019



Lionel Messi, Cristiano Ronaldo oder Virgil van Dijk – einer aus diesem Trio wird Weltfussballer 2019. Die FIFA hat heute die drei Finalisten für die «The Best»-Gala vom 23. September in Mailand bekannt gegeben. Im Vorjahr war Luka Modric, der WM-Zweite mit Kroatien, zum FIFA-Weltfussballer gewählt worden.

Alle drei Finalisten standen schon vor kurzem bereits in der engeren Auswahl zu Europas Fussballer des Jahres. Am letzten Donnerstag setzte sich van Dijk schliesslich vor den zwei fünffachen Weltfussballern durch.

Wer soll Weltfussballer des Jahres 2019 werden?

Messi ist noch für einen weiteren Award nominiert. Auch in der Kategorie für das schönste Tor des Jahres taucht der Barça-Superstar in den Top 3 auf. Dort kämpft er mit Juan Fernando Quintero von River Plate und Daniel Zsori von Debrecen um die Krone.

Puskas Award:

abspielen

Das Tor von Lionel Messi. Video: streamable

abspielen

Das Tor von Juan Fernando Quintero. Video: streamable

abspielen

Das Tor von Daniel Zsori. Video: streamable

Wer hat das Tor des Jahres 2019 geschossen?

Die Top 3 der weiteren Kategorien

Deutschlands Nationalgoalie Marc-André ter Stegen sowie die Brasilianer Alisson Becker (Liverpool) und Ederson (Manchester City) sind die Top 3 unter den Torhütern. Becker war von der UEFA zum besten Torhüter der Champions League gekürt worden.

Jürgen Klopp von Champions-League-Gewinner Liverpool sowie dessen Premier-League-Kollegen Pep Guardiola von Manchester City und Mauricio Pochettino von Tottenham Hotspur sind die Top 3 in der FIFA-Kategorie «Bester Trainer».

Bester Torhüter:

Bester Trainer:

Beste Spielerin:

Beste Torhüterin:

Beste/r Frauentrainer/in:

(pre/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle FIFA-Weltfussballer seit 1991

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zum Tod von Diego Maradona: Wie die «Hand Gottes» zur Legende wurde

Diego Armando Maradona stirbt im Alter von 60 Jahren. Kein anderer Spieler hat je eine WM so dominiert wie Diego Maradona 1986. Die beiden Treffer gegen England haben ihn nicht nur in Argentinien zum Fussballgott gemacht.

Diego Maradonas Augen waren noch glasig, sagen diejenigen, die ihn an diesem 22. Juni 1986 in der Kabine haben sitzen sehen. Sein Lächeln sei steinern gewesen. Er war sich bewusst, dass er mit seinem Tor zum 2:0 gegen England einen Akt sublimer Kunst vollbracht hatte. Sublime Kunst bedeutet, etwas Grosses, Überwältigendes, das nur mit dem Gespür für das Aussergewöhnliche überhaupt verstanden und nicht wiederholt werden kann.

Das war sein sublimes Kunststück: Er startete in der eigenen …

Artikel lesen
Link zum Artikel