DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
14.05.2016; Muenchen; Fussball 1. Bundesliga - FC Bayern Muenchen - Hannover 96; 
Bierdusche fuer Trainer Josep ''Pep'' Guardiola von David Alaba (l.) (Valeria Witters/freshfocus)

Die obligate Bierdusche bei der Meisterfeier von Bayern München.
Bild: Valeria Witters/freshfocus

DFB will einem Ritual an den Kragen – Bierduschen für Bayern und BVB nach dem Cupfinal verboten

Es gehört zu den üblichen Jubelszenen: Nach einem gewonnenen Titel bekommen Spieler oder Trainer von ihren Mannschaftskollegen eine Bierdusche. Das wurde im Vorfeld des Pokalfinals nun vom DFB offiziell verboten.



Ein Artikel von

Spiegel Online

Im Pokalfinal am Samstag muss in diesem Jahr auf ein festes Jubelritual verzichtet werden. Laut «Welt.de» hat der Deutsche-Fußball-Bund den Mannschaften von Borussia Dortmund und Bayern München untersagt, den möglichen Triumph im Endspiel mit einer Bierdusche zu feiern. Dies widerspreche dem «Aktionsbündnis alkoholfrei Sport genießen» teilte der DFB mit.

Bierduschen-Fotos aus Deutschland

1 / 13
Bierduschen im deutschen Fussball
quelle: witters / valeria witters/freshfocus
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

DFB-Präsident Reinhard Grindel sagte noch bei der Vorstellung der Kampagne, dass er «nie auf die Idee käme, zur Halbzeit in der VIP-Lounge Alkohol zu konsumieren». Mit der Idee, auf den Banden und im Fernsehen die Traditionsbrauerei Bitburger werben zu lassen, hat der 54-Jährige aber offensichtlich kein Problem.

Auch bei den Partnern der beiden Klubs stieß die Entscheidung auf Kritik. Bei Dortmunds Sponsor «Brinkoffs No.1» war die Rede von einer «alkoholpolitisch motivierten Entscheidung des DFB». Bayerns Werbepartner Paulaner teilte hingegen mit, dass die Bierdusche einfach dazugehöre. (drd/bam)

Gehört die Bierdusche zur Titelfeier im Fussball?

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Christian Gross motiviert Hakaaaan bis in die Zehenspitzen und wir dürfen zuschauen

9. Mai 2002: Das Schweizer Fernsehen strahlt einen Dok-Film über den FC Basel aus, der auf dem Weg zum ersten Meistertitel der Neuzeit ist. In Erinnerung bleibt besonders eine Pausenansprache von Trainer Christian Gross.

Acht Meistertitel in Folge zwischen 2010 und 2017 – bis YB zu seinem Höhenflug ansetzte, war der FC Basel das Mass aller Dinge im Schweizer Klubfussball. Dabei liegen die Zeiten, als Rot-Blau selber zu den Habenichtsen gehörte, noch gar nicht weit zurück.

Erst 2002 holt der FCB den ersten Titel der Neuzeit und aus dieser Zeit stammt auch ein köstliches Video. Es zeigt die Halbzeit-Ansprache von Trainer Christian Gross im Rückspiel des UI-Cup-Finals bei Aston Villa im August 2001, die bei seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel