DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Giovane Elber vom VfB Stuttgart verlaesst am Donnerstag, 27.Maerz 1997,  den Platz, nachdem ihm der Schiedsrichter im Spiel gegen den TSV 1860 Muenchen im Stuttgarter Gottlieb-Daimler-Stadion die rote Karte gezeigt hatte. (AP-Photo/Michael Latz)

Auch so einer: Giovane Elber wechselte 1997 vom VfB Stuttgart zu den Bayern. Bild: AP

War so, ist so, bleibt so – wie die Bayern immer wieder bei der Konkurrenz wildern

Früher bediente sich Bayern München bei Bayer Leverkusen oder Werder Bremen, mittlerweile ist Borussia Dortmund der Hauptlieferant für neues Spielmaterial. Immer wieder kauft der deutsche Rekordmeister dem härtesten Liga-Konkurrenten das Silbergeschirr weg. Mats Hummels wird sich in eine illustre Runde einreihen.



Fast jedes Jahr von neuem nehmen die Dinge in den Fussball-Ligen dieser Welt ihren Lauf. Wichtige Leistungsträger wechseln innerhalb der Liga zum absoluten Aushängeschild des Landes. Die grossen Klubs locken die Stars der Konkurrenz mit hohen Löhnen und Aussichten auf grosse Titel. Die Konkurrenz geschwächt und das eigene Kader aufgestockt –  so schlägt man zwei Fliegen auf einen Streich.

Natürlich macht das auch Bayern München in der Bundesliga nicht anders. Aktuellstes Beispiel ist der bevorstehende Transfer von Nationalverteidiger Mats Hummels von Borussia Dortmund zu den Bayern.

Mats Hummels steht vor einem Wechsel zu Bayern München. Was denkst du darüber?

Nicht zum ersten Mal bedienen sich die Bayern bei der Konkurrenz in der heimischen Liga. Besonders beliebt waren bei den Münchnern in der Vergangenheit die Spieler von Bayer Leverkusen, Werder Bremen und Borussia Mönchengladbach – heute sind es die Stars des BVB. Dass das ganze System hat, zeigt die folgende Auflistung:

Diese Stars holten die Bayern von der Bundesliga-Konkurrenz

1 / 35
Diese Stars holten die Bayern von der Konkurrenz
quelle: epa/dpa / guido kirchner
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Du spielst selbst Fussball? Dann kennst du diese Dinge bestimmt

«Bin bei der Freundin stecken geblieben» – die verrücktesten Ausreden im Regionalfussball

Link zum Artikel

Diese 11 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Link zum Artikel

Jeder Amateur-Fussballer kennt diese 14 Momente der Saisonvorbereitung genau

Link zum Artikel

Auch DU wirst dich ertappt fühlen: 13 Grafiken, die den Amateurfussball perfekt beschreiben

Link zum Artikel

Vom heulenden Schiri bis zum Spieler mit Durchfall: So schöne Geschichten kann nur der Provinz-Fussball schreiben

Link zum Artikel

12 Persönlichkeiten, die an keinem Grümpi (Grümpeli, Grümpeler, Grömpi) fehlen dürfen

Link zum Artikel

Nur wenn du dich auch an diese 25 Dinge erinnern kannst, warst du ein echtes Fussballkind

Link zum Artikel

Hier gibt's gleich eines der lustigsten Eigentore aller Zeiten zu sehen

Link zum Artikel

Wichtig für alle Amateur-Fussballer: Schaut das und ihr fühlt euch eine Zillion Mal besser

Link zum Artikel

12 Ausdrücke, die nur Fussballer verstehen – und die passende «Erklärung für Dummies» gleich dazu

Link zum Artikel

Diese 12 herrlichen Videos aus dem Amateur-Fussball zeigen perfekt, wie du dich im Ausgang verhältst

Link zum Artikel

Wegen diesen 11 Typen ist Fussballspielen auch in der zweiten (oder dritten) Mannschaft so herrlich

Link zum Artikel

Kein Bock auf Training? Mach es besser als diese 10 (fast echten) Super-League-Schwänzer

Link zum Artikel

12 (Not-)Lügen, die jeder Hobby-Fussballer kennt – und was man sich dabei denkt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Christian Gross motiviert Hakaaaan bis in die Zehenspitzen und wir dürfen zuschauen

9. Mai 2002: Das Schweizer Fernsehen strahlt einen Dok-Film über den FC Basel aus, der auf dem Weg zum ersten Meistertitel der Neuzeit ist. In Erinnerung bleibt besonders eine Pausenansprache von Trainer Christian Gross.

Acht Meistertitel in Folge zwischen 2010 und 2017 – bis YB zu seinem Höhenflug ansetzte, war der FC Basel das Mass aller Dinge im Schweizer Klubfussball. Dabei liegen die Zeiten, als Rot-Blau selber zu den Habenichtsen gehörte, noch gar nicht weit zurück.

Erst 2002 holt der FCB den ersten Titel der Neuzeit und aus dieser Zeit stammt auch ein köstliches Video. Es zeigt die Halbzeit-Ansprache von Trainer Christian Gross im Rückspiel des UI-Cup-Finals bei Aston Villa im August 2001, die bei seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel