DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Liveticker gibt's hier:

Liveticker

Dank eines Doppelpacks von Suarez – Barça dreht Partie gegen Inter Mailand



Liveticker: 02.10.2019 Barça-Inter

Schicke uns deinen Input
FC Barcelona
FC Barcelona
2:1
Inter Mailand
Inter Mailand
IconL. Suarez 85'
IconL. Suarez 58'
IconL. Martinez 3'
Die weiteren Resultate des heutigen Abends
90'
Entry Type
Spielende
Die Partie ist zu Ende, Barça kann auf den Pausenrückstand reagieren und gewinnt am Ende mit 2:1. Die ersten 45 Minuten gehörten ohne Frage den Gästen. Inter Mailand ging nach einem Fehler Lenglets durch Martinez in Führung und hatte einige gute Gelegenheiten, scheiterte aber stets am glänzend reagierenden ter Stegen. In der zweiten Halbzeit und mit der Einwechslung Vidals nahm Barcelona Fahrt auf und kam nach gut einer Stunde zum verdienten Ausgleich. Suarez glich mit einem Sonntagsschuss aus. Wenige Minuten vor Schluss war es erneut Suarez, der nach einem tollen Solo Messis die Partie drehte.

In der anderen Partie, die etwas früher stattfand, gewann Favres Dortmund gegen Slavia Prag dank zwei Toren von Hakimi mit 2:0. Damit führen die Borussen die Tabelle dank des besseren Torverhältnis' vor dem punktgleichen Barcelona an.
89'
Auch Messi probiert es noch, doch der Superstar ist etwas überrascht und trifft da Leder nicht richtig. Handanovic pariert.
85'
Entry Type
Tor - 2:1 - FC Barcelona - Luis Suarez
Tor für Barcelona! Suarez trifft zum 2:1. Was war das für eine Vorarbeit von Messi. Unwiderstehlich zieht er das Tempo an, bremst ab und steckt auf Suarez rüber. Dieser nimmt das Leder gekonnt mit und versorgt es in der unteren Ecke.
82'
Es hagelt die nächsten gelben Karten. Schiedsrichter Skomina gibt Conte und seinem Assi die gelbe Karte.
79'
Entry Type
Auswechslung - Inter Mailand
rein: Matteo Politano, raus: Stefano Sensi
Sensi hat Feierabend. Für die letzten zehn Minuten kommt der Römer Politano.
von DrFreeze
Die Beton Mischer aus Mailand sind zurück 😡
77'
Entry Type
Gelbe Karte - Inter Mailand - Alexis Sanchez
Spannend, nach dem harten Tackling Vidals gibt es auch noch eine gelbe Karte für Inter Mailand. Der Sündenbock? Alexis Sanchez, der wohl etwas zu fest gegen seinen Landsmann gewettert hat, wird verwarnt. Dabei stand der gute Mann gar nicht mehr auf dem Platz.
76'
Entry Type
Gelbe Karte - FC Barcelona - Arturo Vidal
Nächste Verwarung an einen Katalanen. Vidal mäht seinen Gegner weg.
73'
Messi bringt nach einer kurz getretenen Ecke den Ball scharf aufs Tor, doch weil keiner ablenken kann, kann Handanovic das Leder sicher fangen.
71'
Entry Type
Auswechslung - Inter Mailand
rein: Danilo D'Ambrosio, raus: Antonio Candreva
Conte nimmt den zweiten Wechsel vor. D'Ambrosio kommt für Candreva ins Spiel.
68'
Messi lanciert Dembele quer durch die Box mit einem Laserpass, worauf der junge Franzose sein Heil in der Mitte sucht. Sein Geschoss fliegt allerdings über den Kasten.
67'
Entry Type
Auswechslung - Inter Mailand
rein: Roberto Gagliardini, raus: Alexis Sanchez
Antonio Conte reagiert und wechselt ein erstes Mal. Für den eifrigen Sanchez kommt Gagliardini.
66'
Entry Type
Auswechslung - FC Barcelona
rein: Ousmane Dembele, raus: Antoine Griezmann
Nächster Wechsel bei Barcelona. Dembele ersetzt den etwas glücklosen Griezmann.
61'
Wieder kommt der Gastgeber mit viel Tempo. Über die Schaltzentrale Messi gelangt der Ball zu Griezmann, der brachial draufhält und (kläglich) scheitert. Da muss er definitiv mehr draus machen. Vor allem wäre etwas mehr Feingefühl sicher nicht fehl am Platz gewesen.
58'
Entry Type
Tor - 1:1 - FC Barcelona - Luis Suarez
Tor für Barcelona! Suarez trifft herrlich zum 1:1. Der Uru wird per Flanke vom eingewechselten Vidal lanciert und hämmert das Leder direkt ins Tor. Da gab es gar nichts zu halten für Handanovic.
Seit 2004 gewann Inter kein Spiel mehr in Spanien
53'
Entry Type
Auswechslung - FC Barcelona
rein: Arturo Vidal, raus: Sergio Busquets
Busquets geht vom Platz, für ihn kommt Vidal.
52'
Entry Type
Gelbe Karte - FC Barcelona - Sergi Roberto
Verwarnung an Sergi Roberto. Der Katalane säbelt nach einem Eckball den Gegner um und unterbindet so den Konter.
49'
Wie so oft gräbt sich Barcelona vor den Zinnen des Gegners ein und lässt das Leder zirkulieren. Statt mit Pech und Schwefel wehren sich die Gäste mit Schienbeinen und Fussspitzen, bislang erfolgreich.
46'
Wann fällt der erste Barça-Treffer der diesjährigen Champions League? Er wird auf jeden Fall immer dringender.
So sieht es in den anderen Partien aus
45'
Entry Type
Ende erste Halbzeit
Pause im Camp Nou. Die Spieler von Inter Mailand verlassen den Rasen. Die Spieler von Barcelona waren gefühlt gar nie auf dem Platz.

Inter nimmt eine 1:0-Führung mit in die Pause und diese ist durchaus verdient. Über 45 Minuten gefielen die Gäste mit einer stabilen Abwehr und einem ausgeklügelten Plan, wie man nach vorne spielen will. Belohnt wurden sie etwas gar früh, nach nur drei Minuten erzielte Lautaro Martinez den einzigen Treffer. Von Barcelona kam wenig bis gar nichts. Zwar rückten die Katalanen wie gewohnt mit vielen kurzen Pässe bis an die Strafraumgrenze vor, doch dort war stets Endstation. Entweder beendeten die aufopfernd arbeitenden Italiener die Bemühungen Barças, oder Fehlpässe und unplatzierte Schüsse liessen die eigenen Fans verzweifeln.
43'
Nächste gute Gelegenheit für die Mailänder. Dieses Mal verpasst Alexis Sanchez. Auch er köpfelt freistehend am Tor vorbei. Barças Abwehr hat mehr Löcher als die heutigen Jeans.
41'
De Jong und Messi leiten einen vielversprechenden Angriff ein, ehe Suarez sich für einen Schuss der Marke Rückpass entscheidet. Bei Barça ist der Wurm drin.
37'
Riesenchance für Martinez! Erneut stimmt die Zustimmung in der Abwehr überhaupt nicht, Candreva flankt zur Mitte, wo Martinez völlig frei zum Kopfball kommt. Doch wenn es bei Barça nicht läuft, holt ihr Keeper die Kohlen aus dem Feuer.
35'
Messis Freistoss wird länger und länger, ehe Handanovic mit seinen 1.93m das Leder aus der Luft pflückt.
31'
Die Gäste mit mehr Blocks als die Plattenbau-Viertel von Wladiwostok. Barcelona scheint kein Durchkommen zu finden.
27'
Ein Tor für Inter wird aberkannt. Candreva entwischt der Barça-Abwehr, stand dabei aber im Abseits. Der Treffer zählt nicht.
26'
Erstmals muss Handanovic eingreifen. Griezmanns Schuss kann der Slowene aber parieren, ohne viel Schweiss zu vergiessen.
Wie sich Inter aus dem Barça-Pressing löst ist schon herrlich
von Sandro Zappella
23'
Entry Type
Gelbe Karte - FC Barcelona - Gerard Pique
Pique säbelt Barella weg, da kann sich der Verteidiger überhaupt nicht beklagen. Mit viel Tempo geht er tief und erwischt den Gegenspieler überhart.
19'
Barcelona lässt das Leder zirkulieren, nicht nur schön, aber auch schnell. Schlussendlich hat aber immer ein Spieler von Inter ein Bein dazwischen. Busquets kann zwar frei abziehen, doch seine Direktabnahme fliegt über den Kasten von Handanovic.
16'
Lautaro Martinez hat das 2:0 auf dem Fuss! Wieder entwischt der Argentinier, weil ter Stegen gut verkürzt und er das Leder nicht perfekt kontrollieren kann, gelingt ihm der zweite Treffer nicht.
15'
Gute Gelegenheit für Griezmann. Nach Robertos Flanke steigt der Franzose hoch und kann freistehend köpfeln, doch der Ball fliegt über die Latte. Des Öfteren sollte Inter diesen Stürmer nicht alleine lassen.
12'
Inter tritt durchaus forsch auf. Die Zweikämpfe werden angenommen und die Barça-Spieler brauchen sich warm anzuziehen, denn oft führen die Gäste die Tacklings mit viel Härte aus.
9'
Entry Type
Gelbe Karte - FC Barcelona - Antoine Griezmann
Völlig unnötig, wie Griezmann in den Gegner rutscht. Die Chance auf die Balleroberung nur gering, trotzdem grätscht der Franzose rein und erwischt nur den Mann. Auch hier zeigt Skomina die gelbe Karte.
7'
Entry Type
Gelbe Karte - Inter Mailand - Nicolo Baraella
Barella verspringt der Ball bei der Annahme, bei der Rückeroberung kommt er zu spät und erwischt stattdessen Busquets. Für dieses Einsteigen sieht er Gelb.
von Zanzibar
Inter ist richtig ambitioniert. Endlich mal ein Herausforderer für Piemonte Calcio.
3'
Entry Type
Tor - 0:1 - Inter Mailand - Lautaro Martinez
Tor für Inter Mailand! Lautaro Martinez wird lanciert und setzt sich gegen den Franzosen durch. Im Fallen bezwingt er ter Stegen mit einem Schuss in die weite Ecke.
1'
Entry Type
Spielbeginn
Der Ball rollt. Barça hat Anstoss. Inter wie erwähnt ohne Lukaku. Der Grund: Muskelprobleme. Im Flugzeug war wohl nur Platz für eine Maschine, der Typ ist einfach zu breit.
Die Hymne ertönt
Begleitet wird sie von gellenden Pfiffen und einem Transparent, auf dem steht: «only dictatorships jail peaceful political leaders».
Inter ohne Lukaku
Der Stossstürmer aus Belgien fehlt den Gästen. Stattdessen sollen Lautaro Martinez und Alexis Sanchez für Tore sorgen. Letzterer kennt den heutigen Gegner bestens: der Chilene war während drei Jahren bei Barcelona engagiert, ehe er über Arsenal bei den Italienern landete.
Inter Milan's Romelu Lukaku controls the ball during a Serie A soccer match between Inter Milan and Lazio, at the San Siro stadium in Milan, Italy, Wednesday, Sept. 25, 2019. (AP Photo/Antonio Calanni)
Barça in einer Mini-Krise
Barcelona ist der Start in die Meisterschaft etwas missglückt. nach sieben Spiele stehen zwar 14 Punkte zu Buche, doch die beiden Erzrivalen aus Madrid und die Überraschungsmannschaft aus Granada stehen den Katalanen momentan vor der Sonne. Einer der Gründe ist sicherlich die gewichtigen Absenzen; Barça-Superstar Messi war entweder nicht auf dem Platz oder er konnte nicht wie gewünscht Einfluss nehmen. Heute steht «La Pulga» von Beginn an auf dem Rasen.

Etwas besser in die heimische Liga gestartet ist Internazionale Milan. Die Lombarden stehen in der Serie A zuoberst auf dem Treppchen. Der langjährige Dominator der Liga, Juventus Turin, hat zwei Punkte Rückstand. In der Champions League mussten die Italiener allerdings einen Dämpfer hinnehmen. Gegen Slavia Prag mussten sie sich mit einem Unentschieden begnügen.
So tritt Inter im Camp Nou an
So spielen die Gastgeber
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle Champions-League-Sieger seit 1993

1 / 31
Alle Champions-League-Sieger seit 1993
quelle: keystone / susana vera
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die 21 schönsten Champions-League-Tore

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kommentar

Sind blondierte Nati-Haare wirklich so schlimm?

Die Schweizer Fussball-Welt ist in Aufregung: Zwei Tage nach dem mageren 1:1 gegen Wales im ersten EM-Spiel haben sich Captain Granit Xhaka und Manuel Akanji die Haare blondieren lassen. «Sie wollten damit ein Zeichen setzen», erklärte Adrian Arnold, Kommunikationschef des Schweizerischen Fussballverbandes.

Doch das ging offenbar nach hinten los. Die Nati-Fans bekunden in den Kommentarspalten der grossen Schweizer Online-Plattformen mehrheitlich ihren Unmut. Auch der «Tages-Anzeiger», der …

Artikel lesen
Link zum Artikel