DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Racing cars behind the safety car at the first test session during the Bern E-Prix, the eleventh stage of the ABB FIA Formula E championship, in Bern Switzerland, Friday, June 21, 2019. (KEYSTONE/Cyril Zingaro)

Am vergangenen Woche gastierte der Formel-E-Zirkus in Bern. Bild: KEYSTONE

Formel E in den Bergen? Wenn Zürich und Bern nicht wollen, dann halt St.Moritz



Einen Tag nach der Absage des Zürcher Stadtrates an ein Formel-E-Rennen 2020 in Zürich, gibt es doch eine kleine Hoffnung, dass die Rennserie auch im nächsten Jahr in der Schweiz Halt macht. St.Moritz interessiert sich für den Event, wie am Donnerstag bekannt wurde. «Wir bieten der Formel E gerne Asyl», so der Gemeindepräsident Christian Jott Jenny.

Der St.Moritzer Gemeindevorstand hat «jüngst beschlossen, eine Absichtserklärung für ein Formel-E-Rennen 2020 in St.Moritz zu geben», heisst es in einer Mitteilung. Pascal Derron, CEO und Gründer der Swiss E-Prix Operations AG, unterstützt den Standort St.Moritz. «Ein Formel-E-Rennen in St.Moritz wäre einzigartig – es gibt kein anderes Bergrennen im Kalender.»

Der Engadiner Vorstoss nur 24 Stunden nach der Zürcher Absage ist Balsam auf die Schweizer Formel-E-Wunden. Nachdem im April Genf das Interesse für ein Formel-E-Rennen 2021 signalisiert hatte, meinte Derron mit Blick auf den bevorstehenden (und nun abschlägigen) Entscheid des Zürcher Stadtrates: «Ohne das Rennen in Zürich dürften es Veranstaltungen in Bern, Genf oder anderen Schweizer Städten schwer haben.» (ram/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Totaler Flop bei watson. Turbo Jens abgesetzt?

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Porsche kehrt in der Formel 1 zurück – falls dort auf Nachhaltigkeit gesetzt wird

Allen Abgesängen zum Trotz ist die Formel 1 nach wie vor die Königsklasse des Motorsports. Doch angesichts von Klimawandel und Elektromobilität muss die Formel 1 neue Wege gehen – weshalb sich der Volkswagen-Konzern einen Einstieg vorstellen kann.

Volkswagen gilt mit seinen zahlreichen Marken als grösster Autohersteller der Welt. Eine davon könnte bald wieder in der Formel 1 zu sehen sein: Porsche.

Der Schritt hängt davon ab, wie das Motorenreglement der Formel 1 ab 2025 aussieht. «Es wäre von grossem Interesse, wenn Aspekte der Nachhaltigkeit – zum Beispiel der Einsatz von E-Kraftstoffen – dabei eine Rolle spielen», sagte Fritz Enzinger, Motorsport-Vizepräsident von Porsche zur BBC. «Sollte dies so sein, werden wir die …

Artikel lesen
Link zum Artikel