DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
2016 Rio Olympics - Rugby - Women's Gold Medal Match Australia v New Zealand - Deodoro Stadium - Rio de Janeiro, Brazil - 08/08/2016. Team Australia pose for photos with their gold medals. REUTERS/Alessandro Bianchi (BRAZIL  - Tags: SPORT OLYMPICS SPORT RUGBY) FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS.

Die australischen Rugby-Frauen mit ihren Goldmedaillen nach dem Sieg gegen die Erzrivalinnen aus Neuseeland.  Bild: ALESSANDRO BIANCHI/REUTERS

Aussie-Damen gewinnen erstes Rugby-Gold seit 92 Jahren – keine Chance für die Kiwis



Australiens Frauen gewinnen im Final das Prestigeduell gegen Neuseeland und sichern sich die erste olympische Rugby-Goldmedaille seit 92 Jahren.

Sie gerieten zwar früh 0:5 in Rückstand, reihten dann aber bis zum 24:5 vier Tries aneinander. Sie profitierten davon, dass eine Neuseeländerin wegen eines Ballfehlers für zwei Minuten auf die Strafbank musste. Den amtierenden Weltmeister aus Neuseeland gelang zwar zum Ende hin noch etwas Resultatkosmetik, der 24:17-Erfolg Australiens geriet jedoch nicht mehr in Gefahr.

2016 Rio Olympics - Rugby - Women's Gold Medal Match Australia v New Zealand - Deodoro Stadium - Rio de Janeiro, Brazil - 08/08/2016.  Kelly Brazier (NZL) of New Zealand and Sarah Goss (NZL) of New Zealand tackle Charlotte Caslick (AUS) of Australia. REUTERS/Phil Noble (BRAZIL  - Tags: SPORT OLYMPICS SPORT RUGBY) FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS.

Charlotte Caslick versucht sich gegen zwei Neuseeländerinnen durchzusetzen.
Bild: PHIL NOBLE/REUTERS

Die Bronzemedaille sicherte sich Kanada durch einen 33:10-Sieg im Spiel um Platz 3 gegen Grossbritannien.

Rugby ist in diesem Jahr erstmals seit 1924 wieder Bestandteil des olympischen Programms, allerdings in der abgespeckten Variante mit sieben Spielern und zweimal sieben Minuten Spielzeit (zweimal zehn Minuten im Final). Nach dem Ende des Frauen-Turniers starten am Dienstag die Männer in den Kampf um die Medaillen. (trs/sda)

Kampf um die Rugby-Krone: Die 20 Teams und ihre Spitznamen

1 / 22
Kampf um die Rugby-Krone: Die 20 Teams und ihre Spitznamen
quelle: x80003 / pool
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Degenfechter Steffen verpasst Bronze und ist untröstlich: «Ich verspüre eine grosse Leere»

Als letzter Verbliebener der drei Schweizer Degenfechter hat Benjamin Steffen die Chance auf eine Olympia-Medaille im Einzel. Der Basler geht im Kampf um Bronze leer aus.

Der bislang so wertvolle Schweizer Team-Fechter Benjamin Steffen wird Olympia-Vierter. Der Basler verpasst als bester Schweizer seine erste Einzel-Medaille an grossen internationalen Titelkämpfen so knapp wie nie zuvor.

Steffen verliert im Gefecht um Rang 3 ein Duell zweier Linkshänder gegen den Weltranglisten-Ersten Gauthier Grumier mit 11:15. Steffen kann im letzten Drittel noch um zwei Treffer auf 11:14 verkürzen, ehe Grumier das Gefecht mit 15:11 zu seinen Gunsten entscheidet. Während der …

Artikel lesen
Link zum Artikel