DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06891541 Kylian Mbappe of France reacts with the trophy after winning the FIFA World Cup 2018 final between France and Croatia in Moscow, Russia, 15 July 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA   EDITORIAL USE ONLY

Der grösste Moment seiner Karriere: Mbappé wird 2018 Weltmeister. Auch im WM-Final trifft er. Bild: EPA

Mbappé hat gerade sein 100. Tor als Profi erzielt – mit bloss 20 Jahren

Dieser Mann ist ein Phänomen! Kylian Mbappé benötigte gerade einmal dreieinhalb Jahre, um seine ersten 100 Tore bei den Profis zu erzielen. Gestern in der EM-Qualifikation traf der PSG-Stürmer im Dress der französischen Nationalmannschaft zum Jubiläum.



5650 Zuschauer sitzen am Abend des 20. Februars 2016 im Stade Louis II der AS Monaco. Einige haben das Stadion vielleicht schon verlassen, als in der 93. Minute Kylian Mbappé das 3:1 gegen Troyes erzielt.

abspielen

Die Première: Das 3:1 in der Nachspielzeit gegen Troyes. Video: streamja

Es ist ein historischer Moment. Denn der Treffer ist das erste Profitor des Wunderknaben, zwei Monate nach seinem 17. Geburtstag.

Dreieinhalb Jahre sind seither vergangen. Es ist eine Zeit, in der aus dem Wunderknaben ein Weltmeister geworden ist. Einer, der drei Mal in Folge französischer Meister wurde, den Cup und weitere Titel gewann. Und nun, dreieinhalb Jahre nach seinem ersten Tor bei den Profis, hat Kylian Mbappé den Meilenstein von 100 Treffern erreicht. Im Alter von bloss 20½ Jahren.

abspielen

Der Jubiläumstreffer: Ein Chip zum 1:0 Frankreichs gegen Andorra. Video: streamja

Lionel Messi oder Cristiano Ronaldo schossen in diesem jungen Alter nicht einmal halb so viele Tore wie nun Mbappé (wobei allerdings Ronaldo damals weniger als Stürmer eingesetzt wurde als heute).

Tore im Alter von 20,5 Jahren

Bild

grafik: reddit/aakash_huilgol

Messi und Ronaldo, die beiden dominierenden Fussballer der letzten Dekade und phänomenal treffsicher, brauchten rund zwei Jahre länger, um die Marke von 100 Toren zu erreichen:

Einer der heutigen Superstars war indes noch ein wenig schneller. Neymar, damals noch in der Heimat beim FC Santos spielend, erzielte seinen 100. Treffer exakt am 20. Geburtstag.

abspielen

Happy birthday! Neymar erzielt sein 100. Tor. Video: YouTube/iLoveCalcio00

Genau so eindrücklich wie die nackte Zahl von 100 Treffern ist die Anzahl Einsätze, die Kylian Mbappé dafür benötigte. Nämlich bloss 180:

Angesichts solch schwindelerregender Werte überrascht auch diese Zahl nicht: 200 Millionen Euro. So hoch ist der Marktwert von Mbappé, womit er seinen PSG-Mitspieler Neymar (180 Mio. Euro) überflügelt hat und aktuell der wertvollste Fussballer der Welt ist.

Nun ist aber erstmal Pause: Kylian Mbappé befindet sich unterwegs in die Sommerferien.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Sie waren «Golden Boys»: Zum besten Talent der Welt gekürt

1 / 20
Sie waren «Golden Boys»: Zum besten Talent der Welt gekürt
quelle: keystone / gregorio borgia
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So feiert die französische Nationalmannschaft auf Instagram

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie sich Querdenker an der Fussball-EM (vermutlich) verhalten werden

Dass es trotz Corona letztlich doch noch zur Austragung der Fussball-EM 2020 kommt, ist natürlich erfreulich. Dass aber auch ein Typ Mensch dabei sein wird, den wir erst seit dieser Pandemie wahrgenommen haben, hingegen weniger.

Eigentlich hätte die Fussball-Europameisterschaft vor einem Jahr beginnen sollen. Dann kam das Coronavirus und der Rest dürfte uns allen ja bestens präsent sein. Dieses Jahr wird die Fussball-EM nun nachgeholt und somit kehrt (zumindest für Sportfans) ein Stück Normalität zurück in unser Leben.

Die Ausgangslage an der EM ist für viele Teams ähnlich wie vor Jahresfrist. Für die Fans hingegen nicht wirklich. Denn neben all den anderen, bereits gängigen Fan-Typen – von den Besserwissenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel