DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Pirouette bei 120km/h – so spektakulär verhindert Maxence Muzaton Sturz in der WM-Abfahrt



Bei der WM-Abfahrt von Cortina d'Ampezzo ist der Franzose Maxence Muzaton nur knapp um einen gefährlichen Sturz rumgekommen. Der 30-Jährige erwischte nach gut 20 Fahrsekunden einen Schlag, bei dem er die Kontrolle über seinen rechten Ski verlor.

Trotz hoher Geschwindigkeit schaffte es Muzaton aber, einen Sturz zu verhindern – der Franzose fiel erst auf die Kanten seiner Skis und landete schliesslich mit dem Rücken zum Tal wieder auf den Beinen. Mit einer weiteren halben Drehung brachte Muzaton die Situation dann wieder unter Kontrolle und konnte abdrehen.

Ob der 30-Jährige diese heikle Szene tatsächlich unbeschadet überstanden hat, ist allerdings noch nicht klar. Muzaton hielt sich danach das linke Knie und fuhr nicht direkt den Rest der Piste runter. (dab)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die meisten Siege im Ski-Weltcup

1 / 24
Die meisten Siege im Ski-Weltcup
quelle: epa scanpix / cornelius poppe
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Bär hetzt Wintersportler die Piste runter

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das «Phantom-Foul» von Paris – Müller versteht die Welt nicht mehr

Titelverteidiger Bayern München ist gestern im Viertelfinal der Champions League gescheitert. Der 1:0-Auswärtssieg bei Paris Saint-Germain reichte nicht, um das Defizit aus dem Hinspiel noch zu korrigieren.

An Chancen mangelte es den Münchnern nicht, verzeichneten sie doch 15 Torschüsse. Insbesondere in der Schlussphase warfen die Bayern nochmals alles nach vorne, allerdings ohne Erfolg.

Ein Mal wurden die Deutschen auch vom Schiedsrichter einer möglichen Chance beraubt. Nach einem Freistoss …

Artikel lesen
Link zum Artikel