Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Niemand hat so treue Fans wie der FC Vaduz – das ist kein Witz

Eine Website fürs Fremdgehen hat Fussballfans unter die Bettdecke geschaut. Das Resultat: Die Anhänger des FC Zürich stehen schweizweit am meisten auf Ausflüge ausserhalb des Strafraums.



Higuita Milla GIFHiguita Milla GIF

René Higuita auf Abwegen: Der Fremdgänger wird eiskalt erwischt. GIF: ZDF

«Von welchem Fussballklub bist du Fan und wie viele Affären hast du im Jahr?» Diese Frage stellte das Seitensprung-Portal «Ashley Madison» seinen Usern – und diese Rangliste kam dabei heraus:

Fremdgehen Super League

Was schliessen wir daraus?

Nichts.

Klar, wir könnten massenhaft Schlüsse ziehen. Dass zum Beispiel Büezer (FCZ) öfter fremdgehen als Bonzen (GC). Oder dass es in der grossen Stadt (Bern) mehr Seitensprünge gibt als in der Provinz (Thun).

Aber wir finden, beim Thema «Fussball und Treue» sollte es einzig darum gehen, dass man seinen Klub auch in schlechten Zeiten nicht wechselt. Und ziehen deshalb doch einen Schluss aus dem Resultat dieser Umfrage: GC-Fans scheinen sich mit der Krise besser zu arrangieren als FCZ-ler und sind treue Seelen.

Die 10 teuersten Schweizer Fussball-Transfers

(wtsn)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Prognosen vor der Rückrunde: Dzemaili reisst den FCZ mit, Sforza muss gehen

Am Wochenende nimmt die Super League wieder so richtig Fahrt auf. Wer wird Meister? Wer stürzt ab? Welche Trainer sind gefährdet? Lesen Sie unsere Prognosen zur zweiten Phase der Schweizer Fussball Meisterschaft.

Manchmal täuscht der erste Eindruck. Eine spannende Schweizer Meisterschaft? So sah es zwar in den ersten Wochen aus. Doch das lag nur daran, weil YB noch nicht rund lief. Überlegene Spiele wurden doch noch vergeigt, die Chancenauswertung war lange miserabel. Und Top-Torjäger Nsame plötzlich ausser Form.

Das wird sich nun ändern. Und YB mit jeder Woche stärker. Denn noch immer können viele Spieler in der Mannschaft einiges besser machen. Worauf darf die Konkurrenz also noch hoffen? Dass Nsame …

Artikel lesen
Link zum Artikel