DE | FR
Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Das Original-Bild, wie es im TV zu sehen war. Bild: Twitter

#CillessenSitsOnThings

Er wollte doch nur die Mauer dirigieren ...



Tatort: Brasilia, Spiel um Platz 3 zwischen Holland und Brasilien: Oranje-Goalie Jasper Cillessen gibt kurz vor der Pause beim Stand von 2:0 für sein Team vor einem Freistoss der Seleção Anweisungen an seine Mauer. Dafür kauert er kurz an den Pfosten, was durchaus etwas seltsam aussieht.

Die Internet-Gemeinde macht sich einen Spass daraus, das Bild geht über die sozialen Netzwerke in leicht abgewandelter Form um die Welt. Eine Auswahl von Memes, die wir mit dem Hashtag #CillessenSitsOnThings gefunden haben:

Mit Miley Cyrus auf der Abrissbirne

Auf James Rodriguez' Heuschrecke

Auf van Persies Rücken

Auf dem eisernen Thron

Bei Mehmet an der Copa Cabana

Auf dem Liegestuhl

Bild

In der U-Bahn

Bild

Bei Forrest Gump auf der Bank

Bild

Beim letzten Abendmahl

Bild

Auf dem Schoss von Santa Clause

Als Holländer gönnt man sich schon mal was

Die künstlerische Version

Fliegenpilz als Wachstumshilfe?

Stadionbesetzter

Weltraumeroberer

Grund für Neymar-Verletzung

Christus-Statue-Bezwinger

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

«Die nächste depperte Frog!» – Ösi-Fussballer gibt Reporter aufs Dach

27. Februar 2005: Nach einem 0:4 im Derby gegen den GAK ist Günther Neukirchner von Sturm Graz eh schon ziemlich angefressen. Und dann muss er auch noch diesem lästigen Reporter Red und Antwort stehen!

Der GAK ist amtierender österreichischer Meister und geht deshalb als Favorit ins 121. Grazer Derby. Eine Rolle, der er gerecht wird. Denn Sturm Graz ist chancenlos und geht 0:4 unter.

Das ist die Ausgangslage, als TV-Reporter Gerhard Krabath den Sturm-Spieler Günther Neukirchner nach dem Schlusspfiff zu sich bittet. Es entwickelt sich ein Dialog, der dank den Aussagen des Fussballers rasch Kult-Status erreicht.

Wie froh er denn sei, dass der Schiri endlich abgepfiffen habe, will Krabath wissen. …

Artikel lesen
Link zum Artikel