DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Thailand

An armed Thai soldier stands in front of a police truck as he guards an area near a demonstration site in Bangkok, Thailand Saturday, May 24, 2014. Thailand's coup leaders said Saturday that they would keep former Prime Minister Yingluck Shinawatra, Cabinet members and anti-government protest leaders detained for up to a week to give them

 Ein Soldat hält hinter einem Polizeitransporter ein Bangkok Wache.  Bild: AP/AP

Thailands Militärmachthaber lösen Senat auf



Zwei Tage nach dem Putsch hat Thailands Militär auch den Senat aufgelöst und Armeechef Prayut Chan-o-Cha die legislative Gewalt übertragen. Das erklärten die Streitkräfte am Samstag im Fernsehen.

Der Senat mit seinen 150 Mitgliedern war nach der Machtübernahme des Militärs am Donnerstag eine der letzten noch unabhängigen Institutionen. Die Hälfte der Senatoren war gewählt, die andere Hälfte wird ernannt.

Am Donnerstag hatte die Armeeführung nach einer monatelangen Staatskrise die Regierung abgesetzt und die Verfassung ausser Kraft gesetzt, Prayut erklärte sich zum neuen Regierungschef.

Die abgesetzte Regierungschefin Yingluck Shinawatra und mehr als 150 weitere führende Politiker aus ihrem Lager und von der Opposition wurden vom Militär verhaftet und sollen bis zu einer Woche festgehalten werden.

Das Militär begründete seinen Putsch mit der Notwendigkeit, den Frieden zu sichern und die Stabilität wiederherzustellen. Der Westen hat den Putsch einhellig verurteilt. Die US-Regierung setzte in einer ersten Reaktion am Freitag Militärhilfen in Höhe von 3,5 Millionen Dollar an seinen ältesten Verbündeten in der Region aus. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Riesen-Echse sorgt für Riesen-Schock in Supermarkt in Thailand 😱

Szenen wie aus einem Monsterfilm in Thailand: Eine Riesenechse hat in einem Supermarkt vor den Toren von Bangkok für Panik und Chaos gesorgt.

In einem von einer Angestellten gedrehten Video ist zu sehen, wie der 1.6 Meter lange Waran senkrecht an einem Regal hochklettert und dabei mit seinen stämmigen Beinen lautstark die Waren von den Brettern räumt. Oben angekommen, macht es sich das Tier gemütlich und lässt seine lange Zunge spielen.

Die erschrockenen Laute von Kunden und Mitarbeitern sind in …

Artikel lesen
Link zum Artikel