Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Video: watson

Chefsache

«Wie kommt man dazu, sich Capital Bra zu nennen?» – der Chef toleriert keinen Gangster-Rap



Der Chef kann dem Gangster-Rap überhaupt nichts abgewinnen. Umso mehr ärgert es ihn, dass sich die Jungmannschaft im watson-Büro vermehrt diesem Genre widmet. Für ihn ist klar: «Dieses Gangster-Rap-Zeugs, das tut im Büro nachweislich Sitten verrohen, Respektlosigkeit und Insubordination fördern.»

Mehr vom Chef:

«E-Bikes sind der Untergang der Zivilisation»

Video: watson/Nico Franzoni

Für den Chef gibt's nichts Schlimmeres als Morgenmuffel

Video: watson

Schwangere sind wie eine Epidemie

Video: watson

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Mit diesen Grosis und Opis willst du dich nicht anlegen!

«Hip Hop bringt uns sprachlich weiter»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

So wollen Bligg und Marc Sway das Event-Business unter Corona retten

Ist es genial oder bloss eine gigantische Werbeaktion? Die beiden Musiker spannen für ein dezentrales (kleines) Live-Event mit Swisscom zusammen.

Wenn das schief geht, wird es sehr, sehr peinlich. Nämlich für BLAY (die neue Schweizer Superboygroup aus Bligg und Marc Sway) und für die Swisscom, deren Netz bekanntermassen durchaus störungsanfällig ist.

Aber von vorne: Im Gegensatz zu Sophie Hunger und Faber, die sich wegen Corona aneinander gekuschelt und das Album «Ich liebe dich» kreiert haben, musizieren Bligg und Marc Sway schon etwas länger zusammen. Und sie sind auch nicht die Büezer Buebe. Sie singen für Umweltschutz («Sorry …

Artikel lesen
Link zum Artikel