DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fast alle ungenügend, aber auf gutem Weg: Disney-Prinzessinnen im Gender-Check

«Unterhaltend und bildend» – diesen Anspruch von Disney finden viele löblich. Andere nicht. Sie sorgen sich nämlich um die verzerrten Schönheitsideale der Prinzessinnen. Welche das sind, im Video.
02.12.2016, 10:26
Can Kgil
Folgen

Fast wie im echten Leben: Disneys Royals sorgen schon seit eh und je für Kontroversen. So sagt beispielsweise die Kinder- und Medienexpertin Rebecca Hains über die neuste Prinzessin auf dem Disney-Hof:

«Vaiana ist schon fast revolutionär, weil sie als Erste von vielen normalere Körperproportionen besitzt. Das ist der richtige Pfad, aber noch lange nicht das Ziel.»

Solche kritischen Stimmen gibt's haufenweise. Wir haben sie für euch zusammengetragen: Für diese Eigenheiten wurden die Disney-Prinzessinnen gelobt und zugleich getadelt:

No Components found for watson.kkvideo.
    Gender
    AbonnierenAbonnieren
GrittiFRAU? Echt jetzt?! Wir haben 9 weitere total beknackte Gender-Vorschläge auf Lager 
Um den Gender-Diskussionen um Conchita Wurst endlich ein Ende zu setzen: Sie ist jetzt eine Schneeeule
Mein Gott, sind die spiessig! Die 17-Jährigen von heute interessieren sich für die Einwanderungsthematik und die Gender-Debatte

Das sind die mächtigsten Frauen der Welt

1 / 12
Das sind die mächtigsten Frauen der Welt [20.11.16]
quelle: x90145 / fabrizio bensch
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Frauen-Themen, Feminismus, Sexismus, Gesellschaft

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wenn Frauen über Autoren schreiben, wie sonst nur Männer über Autorinnen schreiben

Alles fing damit an, dass sich eine Journalistin über eine Rezension im «Tages-Anzeiger» aufregte. Darin schrieb ein älterer Mann über das Buch einer sehr jungen Frau. Vor allem aber schrieb er darüber, wie er das Aussehen besagter sehr junger Frau auf dem Foto im «New Yorker» empfand. Sie sehe darauf aus «wie ein aufgeschrecktes Reh mit sinnlichen Lippen».

Die Frau heisst Sally Rooney – sie ist 28 Jahre alt und eine mit Literatur-Preisen überhäufte Bestseller-Autorin aus Irland.

Aber anstatt in …

Artikel lesen
Link zum Artikel