Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bierkonzentration: Der Markt wird von immer weniger Giganten beherrscht.
Bild: KEYSTONE

Mega-Fusion der Bierbrauer: Bald jedes dritte Bier von Anheuser-Busch

Die Mega-Übernahme auf dem Biermarkt scheint perfekt: Der britische Brauereikonzern SABMiller hat sich mit der Übernahme durch den Weltmarktführer Anheuser-Busch InBev aus Belgien einverstanden erklärt.



Es sei eine «Grundsatzeinigung» zwischen den Verwaltungsräten beider Konzerne getroffen worden, erklärte das britische Unternehmen am Dienstag in einer Mitteilung an die Londoner Börse. Anheuser-Busch werde «empfohlen», pro Aktie 44 Pfund zu zahlen. SABMiller ist damit 71.2 Milliarden Pfund (knapp 105 Milliarden Franken) wert.

Anheuser-Busch hatte zuletzt am Montag ein nachgebessertes Angebot von 43.50 Pfund vorgelegt und für die Übernahme insgesamt 70 Milliarden Pfund geboten.

Der weltgrösste Brauereikonzern arbeitete seit Mitte September daran, seinen Konkurrenten SABMiller, die Nummer zwei weltweit, zu schlucken. Mit der Übernahme entsteht ein Brauriese neuer Dimension: Weltweit wird künftig etwa jedes dritte Bier aus einer Brauerei des fusionierten Konzerns kommen.

Aus dem Hause AB InBev kommen Biere wie Budweiser, Corona, Stella Artois oder Franziskaner. Der Konzern war 2008 aus der Fusion der belgisch-brasilianischen InBev-Gruppe mit dem US-Braukonzern Anheuser Busch entstanden. SABMiller verkauft unter anderem Pilsner Urquell, Miller und Grolsch. (aargauerzeitung.ch)

Welches Bier bist du? Mach den Test!

Quiz
1.Wo fühlst du dich allgemein am wohlsten?
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Yanick Brecher, von Zuerich, spielt den Ball am Super League Fussballspiel zwischen dem FC Zuerich und den BSC Young Boys am Samstag, 18. Juli 2015 im Stadion Letzigrund in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)
KEYSTONE
A man pays his bills via Postfinance's online portal in his flat in Winterthur in the canton of Zurich, Switzerland, pictured on February 5, 2009. (KEYSTONE/Alessandro Della Bella) Ein Mann bezahlt ueber das Online-Portal der Postfinance seine Rechnungen in seiner Wohnung in Winterthur im Kanton Zuerich, aufgenommen am 5. Februar 2009. (KEYSTONE/Alessandro Della Bella)
KEYSTONE
ARCHIV - ZUM ERLASS DER FEUERVERBOTE WEGEN DER ANHALTENDEN HITZE UND TROCKENHEIT IN MEHREREN KANTONEN STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG - Wuerste brutzeln am 26. Mai 2007 waehrend dem Pfingstlager der Abteilung Pfadi Rudolf Brun im Wald bei der Forch ueber dem Feuer. Eine Gruppe von Pfadfindern baut in der Naehe ein Zelt auf und bereitet das Nachtspiel vor, bei dem sie gegen andere Gruppen antritt. (KEYSTONE/Gaetan Bally)
KEYSTONE
People throw water at each other during a 10-minute long water battle flash mob in Lausanne, Switzerland, Friday, July 3, 2015. The temperatures have been reaching over 35 degrees Celsius for several days in a row in Switzerland and the extreme heat-wave affecting Europe is expected to still last over the next week. (KEYSTONE/Valentin Flauraud)
KEYSTONE
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
2.Wie kommst du jeweils von einer Party wieder nach Hause?
Bild zur Frage
Ich schnapp mir irgend einen süssen Typen. Der wird mich schon nach (oder in irgendein) Hause bringen
Ich schlaf irgendwo unter einer Brücke.
Wie ich nach Hause komme, weiss ich nicht. Aber morgens lande ich irgendwie in meinem Bett.
Ich schlafe im Wald – unter den Tannen.
Mit der Schweizer Bundesbahn.
Ich lasse mich von den Welle nach Hause treiben.
Ich gehe mit dem Taxi. Oder mit dem Nachtzug. Oder laufen. Das entscheide ich immer spontan.
Ich gehe nicht in den Ausgang.
3.Welche dieser Muster sagen dir am ehesten zu?
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
4.Wie lautet deine Ausrede am ehesten, wenn du wegen deiner Sauferei zu spät zur Arbeit erscheinst?
kater hangover party alkohol
«Sorry, ich war gestern mit meinen Freunden länger weg. Kommt nicht mehr vor!»
«Meine sonst so zuverlässige Schweizer Uhr ist stehen geblieben!»
Ausrede wofür? Ich komme nie unpünktlich, geschweige denn lasse ich mich unter der Woche volllaufen.
Ich habe keine Arbeit. Ich stehe auf, wann ich will.
5.Entscheide dich spontan für ein Emoticon!
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
6.Wenn du ein Superheld wärst, dann am ehesten ...
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
John Sandau
Bild zur Antwort
Harrison Ford
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
7.Mit wem trinkst du dein Bier am liebsten?
epa01867046 A young woman drinks beer at the annual beer festival 'Oktoberfest' in Munich, Germany, 19 September 2009. The 176th Munich Oktoberfest runs from 19 September to 04 Oktober. Six million visitors are expected.  EPA/ANDREAS GEBERT
EPA
Mit coolen Typen und Typinnen.
Mit Peter, Hans und Paul.
Mit wem ist mir egal. Aber es muss Ferienstimmung aufkommen!
Mit meinem Chef.
8.Such dir ein Haustier aus!
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
9.Was unternimmst du gegen deine Bierfahne?
KEYSTONE
Einen Kaugummi mit Melonen-Geschmack kauen!
Eine rauchen!
Süssholz raspeln!
Vielleicht ein bisschen weniger Bier trinken?
Zähne putzen!
Etwas Scharfes essen!
Schoggi mampfen!
Noch ein Bier trinken!
Resultat
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Trump verbietet Transaktionen mit acht chinesischen Apps

Der scheidende US-Präsident Donald Trump hat ein Verbot der Bezahldienste Alipay, WeChat Pay und anderer chinesischer Apps erlassen. Die Trump-Regierung begründete die Massnahme am Dienstag damit, dass diese Apps für Spionagezwecke missbraucht werden könnten.

Nutzerdaten könnten demnach an die Regierung in Peking weitergeleitet werden. Die Trump-Regierung sieht deshalb in diesen Apps eine Gefahr für die «nationale Sicherheit».

Zu den weiteren betroffenen Apps gehören die Scan-Anwendung …

Artikel lesen
Link zum Artikel