DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Weinabsatz in Italien gesunken – Verband fordert Not-Destillation



Alexandra Ichim, a 20-year-old Romanian, works during a grape harvest in Rocca de Giorgi, Italy, Thursday, Sept. 10, 2020. Though from a Romanian region famed for its wine, Ichim had never worked in vineyards before traveling to Italy's Lombardy region for the September grape harvest, known in Italian as the vendemmia

Bild: keystone

In Italien ist wegen vieler Schliessungen in der Corona-Pandemie der Weinkonsum stark eingebrochen. Im Vergleich zum Vorjahr lagerten rund 150 Millionen Liter mehr Wein in den Weinkellern, weil Restaurants, Bars und Weinhandlungen im In- und Ausland lange geschlossen hatten, teilte der Landwirtschaftsverband Coldiretti mit.

Insgesamt seien das am 31. Januar dieses Jahres 6,9 Milliarden Liter gewesen. Der Export italienischer Weine ist den Angaben des Verbands zufolge im vergangenen Jahr verglichen mit 2019 um 2,2 Prozent zurückgegangen, was einem Wert von rund 6,29 Milliarden Euro entspricht.

Coldiretti fordert deshalb von der Regierung schnelle Hilfen über rund 150 Millionen Euro und eine «Notfall-Destillation». Damit könnten 25'000 Liter an Desinfektionsgelen hergestellt werden, die derzeit meist aus dem Ausland eingeführt würden, hiess es in der Mitteilung vom Donnerstag weiter.

Der Verband warnte vor einer schwierigen Zukunft für den Export-Sektor von Agrar-Produkten «Made in Italy». In dem Wirtschaftsbereich steckten Hunderttausende Jobs von Personal, das auf den Feldern arbeite bis zu Händlern oder Transportfirmen. (aeg/sda/awp/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Marcos Albertis Fotoprojekt: Wie verändern sich Gesichter nach ein paar Gläsern Wein?

1 / 25
Marcos Albertis Fotoprojekt: Wie verändern sich Gesichter nach ein paar Gläsern Wein?
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Gibt es guten Wein unter 20 Franken?

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Super-Mario muss zuerst Italien retten – und dann die EU

Der ehemalige Präsident der Europäischen Zentralbank ist als italienischer Premierminister zum Hoffnungsträger für Europa geworden.

Im Jahr 2013 lähmte ein unendliches Gerangel um griechische Staatsschulden die EU und führte den Euro an den Rand eines Kollaps. Dann wurde Mario Draghi neuer Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB). Er trat vor die Medien und versprach, er werde alles unternehmen, was nötig sei, um die Einheitswährung zu retten.

Draghis «Whatever it takes» wurde zum Zauberspruch. Die Finanzmärkte beruhigten sich schlagartig. Der Euro war gerettet, in Brüssel konnte man sich neuen Krisen zuwenden, etwa …

Artikel lesen
Link zum Artikel